​Luca Caldirola und Thanos Petsos sind bei ​Werder Bremen sportlich schon lange außen vor. Die beiden Defensivspieler haben keine Zukunft mehr an der Weser und befinden sich auf der Suche nach einem neuen Klub - bislang ohne Erfolg. Umso erfreulicher war es am Donnerstag für die beiden, dass sie im ​Testspiel der U23 gegen den Drittligisten Sportfreunde Lotte zum Einsatz kamen. 


Es war das erste Spiel für die beiden seit mehreren Monaten. Thanos Petsos lief zuletzt bei Rapid Wien (per Leihe in der vergangenen Saison) am letzten Spieltag Ende Mai auf, der letzte Einsatz von Caldirola ist sogar noch länger her. Vor über einem Jahr kam er zuletzt auf Spielminuten. Eine harte Zeit für einen Fußballprofi. Caldirola freute sich sehr über die Spielpraxis, wie er auf Twitter zeigte:

Die Verträge der beiden Spieler laufen im Sommer kommenden Jahres aus. Es gilt als sehr wahrscheinlich, dass diese nicht mehr verlängert werden und sie sich dann einen neuen Verein suchen müssen, falls ein Wechsel im Winter nicht klappt. 


Den Test, der unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfand, gewannen die Bremer im Übrigen mit 2:0. Die Treffer erzielten Florian Dietz und Isiah Young für die Grün-Weißen. Trainer Sven Hübscher erklärte nach der Begegnung: "Es war ein sehr guter Test der Jungs. Wir haben heute gegen einen Drittligisten stark verteidigt, alles reingehauen und ordentliche Kombinationen in der Offensive gezeigt. Ich bin zufrieden."