​Nach sieben Spieltagen in der Bundesliga grüßt​ Borussia Dortmund von der Tabellenspitze. Dabei hat die junge Mannschaft die Spielidee des neuen Trainers​ Lucien Favre bereits gut verinnerlicht. Doch auch wenn es einmal während einer Partie nicht so rund läuft, weiß sich der erfahrene Fußballlehrer zu helfen. Angreifer ​Jacob Bruun Larsen erläuterte nun eines der Erfolgsgeheimnisse der Borussen.


Dem aufmerksamen Zuschauer dürfte es längst aufgefallen sein. Im Laufe einer Partie steht Favre mitnichten däumchendrehend am Spielfeldrand, sondern versucht ständig die Positionierung seiner Schützlinge zu verbessern. Dabei hält der 60-Jährige seine Erkenntnisse gerne auf kleinen Zetteln fest. Wird es besonders brenzlig, ruft er dann einen seiner Spieler zu sich und erläutert ihm anhand seiner Notizen, wo es noch Verbesserungspotenzial gibt.

Borussia Dortmund v AS Monaco - UEFA Champions League

Jacob Bruun Larsen war in dieser Saison bereits an sechs Treffern direkt beteiligt


Einer, der unter dem neuen Cheftrainer der 'Schwarz-Gelben' richtig aufblüht, ist Jacob Bruun Larsen. Der junge Däne wurde in der vergangenen Rückrunde noch an den VfB Stuttgart ausgeliehen und galt für viele bereits als ein möglicher Wechselkandidat. Unter dem Schweizer konnte der Linksaußen zuletzt jedoch einige Akzente setzen. So traf er auch bei der Champions-League-Partie gegen die AS Monaco zum wichtigen 1:0. Dabei hatte der Youngster vor seiner Einwechslung noch eine kleine Extra-Einweisung von Favre erhalten. 


Da der Coach dabei wiederholt auf einen seiner Zettel deutete, wollten die Berichterstatter im Anschluss gerne wissen, was denn nun die entscheidenden Hinweise gewesen waren. Schließlich hatten sie offenbar mit dazu beigetragen, dass die Dortmunder am Ende 3:0 gewannen. Während sich der Trainer nicht dazu äußern wollte, erläuterte der Torschütze mittlerweile gegenüber der Sport BILD, was auf dem Stück Papier des ehemaligen Gladbach-Trainers zu lesen war. 


"Er hat mir gesagt, wie ich den Gegner anlaufen soll und wie wir in der Offensive ins Pressing gehen sollen. Dazu hat er meine Laufwege aufgezeichnet und gezeigt, wie Monacos Abwehr steht", so der Rechtsfuß. Marschiert der BVB weiterhin so erfolgreich durch die Saison, dürfte die Führungsetage ihren Trainer wohl mit einer ganzen Ladung von Notizzetteln ausstatten.