​​Robert Lewandowski ist einer der erfolgreichsten Stürmer der letzten Jahre. Mit dem ​FC Bayern München gewann der Pole mittlerweile vier Meistertitel und wurde drei Mal als Torschützenkönig ausgezeichnet. Dennoch rankten sich auch in diesem Sommer viele Gerüchte um den Mittelstürmer, der offen mit einem Wechsel zu​ Real Madrid kokettierte. Gegenüber polnischen Medien nahm der Angreifer nun zu dem Wechsel-Theater im vergangenen Sommer Stellung.


Dabei stellte der 30-Jährige gegenüber dem Portal Sportowe Fakty klar, dass er im Sommer "einige Sachen aus Unzufriedenheit mit dem FC Bayern klären" musste. "Aber ich kann nicht von einer Enttäuschung sprechen, hierzubleiben, da ich für einen der größten Klubs der Welt spiele", so der 99-fache polnische Nationalspieler. 

FBL-GER-BUNDESLIGA-BAYERN MUNICH-MOENCHENGLADBACH

Robert Lewandowski wartet seit dem 4. Spieltag auf seinen nächsten Treffer


Dass er durch einen Beraterwechsel seinen Abgang vom deutschen Rekordmeister forciert habe, ließ der Stürmer so nicht stehen. So ist sein neuer Agent Pini Zahavi zwar dafür bekannt spektakuläre Transfers in die Wege zu leiten, dennoch habe er seinen Agenten nicht deshalb ausgetauscht. "Ich habe mich in München immer wohlgefühlt. Und der Wechsel meines Agenten war nicht plötzlich oder spontan. Es geschah vor eineinhalb Jahren, nur erschien die offizielle Information erst im März in den Medien", stellte Lewandowski klar.


Dabei betonte der siebenfache polnische Fußballer des Jahres, dass es gar nicht sein Ziel gewesen sei, die Bayern zu verlassen. "Ich hatte viele Angebote von verschiedenen Klubs. Als ich gemerkt habe, dass in den Medien und zwischen den Vereinen ein seltsames Klima herrscht, habe ich mich dazu entschieden, über meine Angebote zu sprechen", so der Rechtsfuß. "Ich wusste jedoch, dass - egal, welches Angebot kommt - meine Antwort 'nein, nein und nein' lautet", machte der Offensivspieler seine Botschaft an die Medien überdeutlich.


Obwohl es bei den Bayern und auch beim ihm persönlich derzeit nicht so rund läuft, ist der Führungsspieler davon überzeugt, dass die Münchener auch in dieser Saison einiges erreichen können. "Ich werde mit dem FC Bayern wieder für die höchsten Ziele kämpfen. Die Saison ist lang, und wir können auf höchstem Niveau spielen, obwohl jetzt natürlich viele Dinge verbessert werden müssen", so der Routinier.