Am Mittwochabend findet beim ​1. FC Köln die Mitgliederversammlung statt. Auf diesem Termin werden nicht nur wichtige Mitglieder geehrt, die Finanzen auf dem Tisch gelegt und die sportlichen Dinge besprochen - es könnte zu einem weiteren Programmpunkt kommen. Verteidiger Jorge Mere steht kurz vor der Vertragsverlängerung beim Effzeh. 


Nach Informationen des EXPRESS könnte der Deal noch am Mittwoch vollzogen werden. Gegenüber dem Blatt bestätigte Manager Armin Veh die Gespräche. Er sagte: ​"Wir sind in Gesprächen und die laufen gut. Ich bin zuversichtlich, dass wir ein gutes Ergebnis bekommen werden." Und weiter: "Für uns geht es nicht nur darum, wie der Ist-Zustand ist. Sondern auch, was für ein Potenzial wir in dem Spieler sehen. Und bei Meré bin ich mir sicher, dass seine Entwicklung noch lange nicht am Ende ist."


Ausstiegsklausel bleibt bestehen


Demnach soll der Kontrakt bis 2023 ausgeweitet werden. Aktuell läuft das Arbeitspapier noch bis 2022 und enthält eine Ausstiegsklausel, die jedoch nicht raus genommen werden soll. Allerdings soll das Gehalt an die Leistungen des spanischen Junioren-Nationalspielers angepasst werden.

SV Sandhausen v 1. FC Koeln - Second Bundesliga

In Gesprächen mit Meres Berater: Armin Veh, Manager des FC


Der Innenverteidiger wechselte im Sommer 2017 für sieben Millionen Euro Ablöse von Sporting Gijon an den Rhein. Insgesamt kam er für die Geißböcke in 30 Pflichtspielen zum Einsatz, dabei beteiligte sich Mere an zwei Treffern.