Die deutsche Nationalmannschaft muss in der Nations League auch auf Leon Goretzka und Kevin Trapp verzichten. Beide stehen verletzungsbedingt gegen die Niederlande und Frankreich nicht zur Verfügung. Bundestrainer Joachim Löw nominierte dafür Bernd Leno und Serge Gnabry nach.


Beim ​öffentlichen Training in Berlin hat es sich schon abgezeichnet, nun ist es Gewissheit: Leon Goretzka und Kevin Trapp fallen für die beiden Nations-League-Duelle gegen die Niederlande und Frankreich aus. Sowohl der ​Bayern-Mittelfeldspieler als auch der Keeper von ​Eintracht Frankfurt plagen sich mit muskulären Problemen am Oberschenkel herum.


Für Leon Goretzka rückt Teamkollege Serge Gnabry in das DFB-Aufgebot, Arsenal-Schlussmann Bernd Leno ersetzt Kevin Trapp. Dies teilte der DFB am späten Dienstagabend mit. 

​​Die beiden sind nach Marco Reus, Kai Havertz und Antonio Rüdiger schon die Ausfälle Nummer Vier und Fünf für die beiden Prestige-Duelle am kommenden Samstag in Amsterdam und am darauf folgenden Dienstag in Paris. 


Für Gnabry (zwei Länderspiele) ist es die erste Nominierung seit November 2016. Damals kam der 23-Jährige zu einem 30-minütigen Einsatz beim 0:0 im Test gegen Italien. Leno stößt erstmals seit der WM-Vorbereitung zur Nationalmannschaft. Im Sommer musste sich der sechsfache Nationalspieler Trapp im Rennen um die Nummer Drei bei der WM in Russland geschlagen geben.