Amin Younes of Ajax during the Jupiler League match between jong Ajax Amsterdam and FC Emmen at De Toekomst on April 13, 2018 in Amsterdam, The Netherlands(Photo by VI Images via Getty Images)

Diese 10 Ex-Gladbacher verschlug es im Sommer zu einem anderen Verein

Borussia Mönchengladbach befindet sich dieser Tage auf einem aufsteigenden Ast. Die 'Fohlen', die jüngst den FC Bayern mit 3:0 an die Wand fuhren, sind mittlerweile seit drei Spielen ungeschlagen und in der Tabelle auf Platz Drei. Das können André Hahn, der im Sommer von Hamburg nach Augsburg wechselte, und viele andere Ex-Borussen nicht von sich behaupten.


Diese 10 ehemaligen Gladbacher verschlug es im Sommer zu einem anderen Klub:

1. André Hahn

Verein: FC Augsburg

Vertrag bis: 30.06.2022


Der bereits erwähnte André Hahn, der insgesamt drei Jahre für die Borussia aktiv war, trat mit dem Hamburger SV nicht den Gang in die Zweite Liga an und wechselte stattdessen für drei Millionen Euro zu seiner alten Liebe, dem FC Augsburg. Für die Fuggerstädter absolvierte er in der laufenden Saison bislang acht Pflichtspiele (zwei Tore, drei Vorlagen).

2. Marlon Ritter

Verein: SC Paderborn

Vertrag bis: 30.06.2021


Im Sommer 2016 wechselte Marlon Ritter für 100.000 Euro zu Lokalrivale Fortuna Düsseldorf. Im vergangenen Transferfenster stand für den 23-Jährigen bereits der nächste Tapetenwechsel auf dem Programm: Nachdem er zunächst für eine Saison ausgeliehen war, konnten sich die Flingeraner und der SC Paderborn auf einen Transfer einigen, sodass der gebürtige Essener fortan für den Zweitligist aus Ostwestfalen aufläuft.

3. Amin Younes

Verein: SSC Neapel

Vertrag bis: 30.06.2023


Nach insgesamt sechs Jahren sagte Amin Younes der Borussia im Sommer 2015 endgültig Adé, als er für 2,5 Millionen Euro in die niederländische Liga zu Ajax Amsterdam wechselte. Seit Anfang Juli steht der 25-jährige Offensivmann beim SSC Neapel unter Vertrag, für den er bislang allerdings noch kein einziges Pflichtspiel bestreiten konnte. Der Grund: Younes zog sich einen Achillessehnenriss zu und fehlt Napoli noch mehrere Wochen.

4. Matthias Zimmermann

Verein: Fortuna Düsseldorf

Vertrag bis: 30.06.2020


Matthias Zimmermann ist seit dieser Saison bei Fortuna Düsseldorf glücklich. Der Mittelfeldmotor, der immerhin vier Jahre für die Borussia aktiv war, in diesem Zeitraum allerdings gleich zweimal verliehen wurde, sah in Stuttgart keine Zukunft mehr und schloss sich dem Aufsteiger aus der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt an, wo er aktuell zum unumstrittenen Stammpersonal gehört.

5. Marko Marin

Verein: Roter Stern Belgrad

Vertrag bis: 30.06.2020


Gladbachs einstiges Jahrhundertalent Marko Marin läuft seit wenigen Monaten für Champions-League-Teilnehmer Roter Stern Belgrad auf. Mit dem serbischen Erstligisten steht der 29-Jährige nach elf Spieltagen an der Tabellenspitze (31 Punkte). In der Königsklasse musste man allerdings jüngst eine 1:6-Pleite gegen Paris St. Germain hinnehmen.

6. Peniel Mlapa

Verein: VVV-Venlo

Vertrag bis: 30.06.2019


Auch Peniel Mlapa hat eine Borussen-Vergangenheit, läuft seit diesem Sommer allerdings nicht mehr in der Zweiten Bundesliga für Dynamo Dresden, sondern für den Eredivisie-Teilnehmer VVV-Venlo auf. Zur neuen Saison hin wird der 27-jährige Angreifer aber wieder in die sächsische Landeshauptstadt zurückkehren - Mlapa ist nur ausgeliehen.

7. Tolga Cigerci

Verein: Fenerbahce Istanbul

Vertrag bis: 30.06.2019


Ein halbes Jahr lang schnürte Tolga Cigerci seine Schuhe für die Mönchengladbacher Borussia, ging nach Leih-Ende allerdings wieder zurück zum VfL Wolfsburg und von dort aus zu Hertha BSC. Nach zuletzt zwei Jahren bei Galatasaray Istabul verschlug es den 26-Jährigen in diesem Sommer zu Hauptstadt-Rivale Fenerbahce, wo er einen Einjahresvertrag unterschrieb.  

8. Mohamadou Idrissou

Verein: FC Kufstein

Vertrag bis: -


In Deutschland war Mohamadou Idrissou zuletzt in der Saison 2015/16 für den KFC Uerdingen in der Oberliga Niederrhein unterwegs, mittlerweile steht der Ex-Borusse allerdings beim österreichischen Drittligisten FC Kufstein unter Vertrag. Dort bestritt er für seinen neuen Klub bislang 13 Pflichtspiele und machte mit seinen neun Treffern sowie vier Assists einmal mehr deutlich, dass sein Torriecher auch noch mit 38 Jahren funktioniert.