HANNOVER, GERMANY - SEPTEMBER 15: Sokratis of Bremen frustration during the 1 Bundesliga match between Hannover 96 and Werder Bremen at AWD Arena on September 15, 2012 in Hannover, Germany.(Photo by Oliver Hardt/Bongarts/GettyImages)

Diese 8 Ex-Spieler von Werder Bremen wechselten im Sommer ihren Verein

Bei Werder Bremen spielten in der Vergangenheit nicht nur Stars, sondern auch Transferflops, die den Verein schnellstmöglich wieder verlassen haben und seitdem durch die Weltgeschichte reisen und bei verschiedenen Vereinen anheuern. Auch in diesem Jahr sind wieder einige Ex-Werderaner gewechselt. Es sind jedoch nicht nur die Flops, sondern auch die großen Stars dabei! 

8. Janek Sternberg

Über den Hamburger SV zu Werder Bremen, über die ungarische Liga zum 1. FC Kaiserslautern: Ein Weg, den ihm wohl kaum einer nachmachen kann. Sternberg war bei Werder nur Back-Up und ging deshalb 2017 zu Ferencvaros Budapest. Nach einer guten Saison entschied er sich zum Wechsel in die dritte Liga zum FCK. 



7. Sokratis

Sokratis war während seiner Zeit in Bremen (2011-2013) absoluter Stammspieler und Leistungsträger. Der griechische Nationalspieler schaffte bei den Werderanern den Sprung und ging zu Borussia Dortmund. Im Sommer wechselte Sokratis dann für 16 Millionen Euro zum FC Arsenal nach England. 

6. Johannes Wurtz

Der ehemalige deutsche U20-Nationalspieler schaffte es im Gegensatz zu seinen damaligen Teamkollegen Leonardo Bittencourt und Antonio Rüdiger nicht in die Bundesliga oder gar in die deutsche Nationalmannschaft. Wurtz wechselte im Sommer vom VfL Bochum zum SV Darmstadt und spielt in der zweiten Liga. 

5. Joseph Akpala

Exotisch wird es beim 32 Jahre alten Stürmer: Bei Werder blieb Akpala zwischen 2013 und 2014 nicht einmal ein Jahr und kam nur auf 21 Kurzeinsätze (ein Treffer). Von KV Oostende ging es im Sommer nach Saudi Arabien zu Al-Faisaly Harmah.

4. Aleksandar Ignjovski

Der Außenverteidiger spielte von 2011 bis 2014 für Werder Bremen und pendelte zwischen Startelf, Auswechselspieler und am Ende fand er sich öfters auf der Tribüne wieder. Mittlerweile kickt der Serbe für den Zweitligisten FC Magdeburg. Im Sommer ging es für ihn für 350.000 Euro vom SC Freiburg in den Osten. 

3. Marko Marin

Marko Marin würde vermutlich in jedem Sommer in dieser Liste stehen. Der Wandervogel des deutschen Fußballs wechselt zwar oft, macht jedoch vieles richtig. Mit Werder zuletzt 2009 in der Champions League, läuft Marin aktuell nach seinem Abgang von Olympiakos Piräus für Roter Stern Belgrad auf. 

2. Hugo Almeida

Der Stürmer gehört noch zu einem der wenigen aktiven Spieler, die die erfolgreichen Bremer Zeiten zwischen 2003 und 2011 miterlebt haben. Almeida lief 177-mal für Werder auf und traf dabei 63-mal. Im Sommer wechselte er von Hajduk Split zu Academica Coimbra in die zweite portugiesische Liga. 

1. Felix Wiedwald

Lange Zeit war Felix Wiedwald Stammkeeper bei Werder Bremen. Doch Werder wollte im Sommer 2017 eine Veränderung und verpflichtete mit Jiri Pavlenka einen neuen Mann. Wiedwald wechselte nach England zu Leeds United und kehrte in diesem Sommer zurück nach Deutschland: Zur Eintracht aus Frankfurt.