Beim deutschen Rekordmeister ​FC Bayern München läuft es in dieser Saison nicht wirklich rund. Nur 13 Punkte aus sieben Spielen bedeuten für den FCB Tabellenplatz sechs. So schlecht standen die Bayern lange nicht mehr da. Es gibt viele Gründe für dieses bisherige Fiasko. Auch Torhüter Manuel Neuer befindet sich in keiner guten Form.


Nur 58% aller Torschüsse wehrte Neuer in dieser Saison ab. Sprich: Fast jeder zweite Schuss auf seinen Kasten landete auch im Gehäuse. Nur Fabian Bredlow vom ​1. FC Nürnberg hat mit 47% einen noch schlechteren Wert. 


Neuer normalerweise in Top-Form 


Im Normalfall wehrt Neuer drei von vier Schüsse auf sein Tor ab. In seinen bisherigen zwölf Bundesliga-Spielzeiten kommt der Schlussmann auf durchschnittlich 77% abgewehrte Schüsse - unter 71% lag Neuer noch nie - bislang! 


Dieser Wert kann der deutsche Nationalkeeper jedoch noch im Laufe der Saison aufbessern. Mit sehr starken Leistungen ist es sogar möglich, dass er in Richtung seines Durchschnittswertes kommt. 

FC Bayern Muenchen Attends Oktoberfest 2018

Kann trotz schlechter Werte noch lächeln: Manuel Neuer


Am Sonntag feierte der FCB auf dem Oktoberfest. Neuer sagte: ​"Es geht sicherlich schönere Tage, um auf die Wiesn zu gehen. Aber natürlich stellen wir uns, stell ich mich auch den kritischen Fragen. Wir wissen wie die Situation ist. Wir haben den Ernst der Lage erkannt und wir haben viel gesprochen und analysiert", wird der Keeper von der BILD zitiert. Und weiter: "Wir machen in der Länderspielpause uns Gedanken wie es weitergeht und schauen aber trotzdem nach vorne und wollen wieder in die Erfolgsspur kommen."