​Schalke-Youngster Weston McKennie startet bei den "Königsblauen" dieser Tage mächtig durch und wurde mit einer Nominierung für die Länderspiele der US-amerikanischen Nationalmannschaft belohnt. Die Reise wird der 20-Jährige nun aber wohl nicht antreten.


Die Form-Kurve des ​FC Schalke 04 zeigt dieser Tage langsam aber sicher wieder nach oben. Nach einem desolaten Bundesliga-Start mit fünf Niederlagen in Folge haben sich die "Knappen" berappelt, gewannen zuletzt nicht nur in der Bundesliga gegen Mainz und Düsseldorf - auch international gelang ein wichtiger Dreier, auswärts gegen Lokomotive Moskau.

Fortuna Duesseldorf v FC Schalke 04 - Bundesliga

Gegen Fortuna Düsseldorf erzielte Weston McKennie sein zweites Pflichtspieltor



Dass der Vizemeister der vergangenen Saison zurück in die Spur zu finden scheint, ist ​an keinem Spieler mehr festzumachen als an US-Amerikaner Weston McKennie. Der Texaner, der bereits in der vergangenen Saison trotz einiger Verletzungsrückschläge den Sprung in die erste Mannschaft geschafft hatte, läuft in den letzen Wochen zu Höchstform auf. Hatte er schon die Partie in Moskau kurz vor Schluss mit seinem ersten Pflichtspiel-Tor als Schalker entschieden, so legte McKennie beim umkämpften Sieg gegen Fortuna Düsseldorf am vergangenen Wochenende nach und brachte seine Schalker mit dem Treffer zum 1:0 erneut auf die Siegerstraße. 


Kein Wunder, dass vor der nun anstehenden Länderspiel-Pause für US-Coach Dave Sarachan (64) kein Weg an einer erneuten Nominierung des aufstrebenden Youngsters aus Gelsenkirchen vorbeiführte. Doch nun musste Weston McKennie kurzfristig absagen. Nach dem Spiel in Düsseldorf wurde beim 20-Jährigen eine Adduktoren-Verletzung festgestellt, die den Mittelfeld-Mann für die Spiele seiner Nationalmannschaft gegen Peru und Kolumbien zum Aussetzen zwingt. Anstelle des Schalkers berief Trainer Sarachan Marky Delgado, Profi des Toronto FC ins Team der USA.


McKennie, der seine Landsmänner nächste Woche zwangsweise von Deutschland aus anfeuert, wird jetzt hoffen, zumindest zum nächsten Bundesligaspiel des FC Schalke wieder fit zu sein. Am 20. Oktober geht es für ihn und die "Königsblauen" gegen den Tabellenvierten Werder Bremen weiter (18.30 Uhr).