Der ​FC Barcelona ist in der Champions League weiter auf Achtelfinalkurs. Am Mittwochabend gingen die Katalanen einen weiteren Schritt in Richtung K.O.-Phase, als man bei Tottenham Hotspur mit 4:2 gewann. Dabei zeigte sich die Mannschaft von Cheftrainer Ernesto Valverde von ihrer Schokoladenseite und überzeugte mit einem insgesamt enorm starken Auftritt - allen voran Neuzugang Arthur.

Rund 31 Millionen Euro legte Barça im Sommer auf den Tisch, um sich die Dienste des talentierten Brasilianers zu sichern. Im Rahmen des 4:2-Erfolgs gegen die Spurs zeigte der 22-Jährige, dass er jeden Cent wert war: 


Mit einer 73-prozentigen Zweikampfquote sowie einer Passgenauigkeit von insgesamt 91 Prozent war der junge Mittelfeldakteur der überragende Mann auf dem Platz - und das könnte vor allem Arturo Vidal und Ousmane Dembele zum Verhängnis werden. Den beiden Ex-Bundesligastars droht nämlich vorrübergehend ein Platz auf der Bank. 


Real Valladolid v FC Barcelona - La Liga Santander

Arturo Vidal (l.) kommt bei Barça derzeit nicht über den Rang des Ergänzungsspielers hinaus


​Während Arthur den ehemaligen Dortmunder, der während der laufenden Saison bislang fünf Treffer erzielen konnte, erstmals aus der Startelf verdrängte, wird es Vidal, der aktuell nur eine untergeordnete Rolle bei der 'Blaugrana' spielt, nach dem überzeugenden Auftritt des Brasilianers zumindest nicht leichter haben, sich einen Stammplatz zu erkämpfen. 


Barcelonas Cheftrainer Ernesto Valverde muss derweil mit dem Überangebot an Mittelfeldspielern in seinem Kader klarkommen, wird sich diesem Luxusproblem allerdings nur zu gerne stellen.

Letzten Endes wird der Starcoach aller Voraussicht nach zugunsten der formstärksten Akteure entscheiden, wenngleich Ivan Rakitic sowie Sergio Busquets in der Schaltzentrale gesetzt sein dürften. Die wichtigste Erkenntnis aus dem überzeugenden 4:2-Triumph in London lautet jedoch: Der FC Barcelona ist titelhungrig – und dürfte mit seinem breiten und enorm hochwertigen Kader in dieser Saison wieder zu den Top-Teams in Europa gehören!