​Bundestrainer Jogi Löw hat am Freitagmittag seinen Kader für die anstehenden Länderspiele bekanntgegeben. Dabei sorgte der 58-Jährige mit der Nominierung von Mark Uth für eine große Überraschung. Auch die letztmaligen Debütanten Thilo Kehrer, Nico Schulz und Kai Havertz sind wieder mit von der Partie. Der zuletzt bei den Fans umstrittene Ilkay Gündogan fehlt dagegen verletzungsbedingt.


Der Kader im Überblick:

Am 13. Oktober geht es für die DFB-Elf im Rahmen der Nations League in Amsterdam gegen die Niederlande, drei Tage später misst man sich in Paris erneut mit Weltmeister Frankreich. Bereits Anfang September trafen die beiden Nationen aufeinander, damals trennte man sich mit einem torlosen Unentschieden.