WOLFSBURG, GERMANY - SEPTEMBER 29:  Dieter Hecking, Manager of Borussia Monchengladbach looks on prior to the Bundesliga match between VfL Wolfsburg and Borussia Moenchengladbach at Volkswagen Arena on September 29, 2018 in Wolfsburg, Germany.  (Photo by Martin Rose/Bongarts/Getty Images)

Borussia Mönchengladbach: Die voraussichtliche Aufstellung gegen den FC Bayern München

Am Samstagabend muss Borussia Mönchengladbach auswärts beim FC Bayern München ran. Beim Klassiker gegen den deutschen Rekordmeister wird Trainer Dieter Hecking aller Voraussicht nach im Mittelfeld wieder auf Jonas Hofmann setzen.

1. Yann Sommer

Das 2:2-Unentschieden gegen den VfL Wolfsburg war insbesondere für Yann Sommer wenig zufriedenstellend. Bei der Partie gegen die Niedersachsen hatte der Schweizer nur wenig Chancen sich auszuzeichnen und musste dennoch zwei Mal hinter sich greifen. Über zu wenig Arbeit wird sich der 29-Jährige gegen die Bayern aber voraussichtlich nicht beschweren können.

2. Oscar Wendt

Oscar Wendt machte gegen die 'Wölfe' eine gute Partie und hatte seine linke Seite gut im Griff. Dabei schaltete sich der Schwede auch immer wieder in die Offensive mit ein. Beim Auswärtsspiel in München erhofft sich Trainer Dieter Hecking eine ähnliche mutige Darbietung.

3. Nico Elvedi

Nico Elvedi machte beim Spiel gegen die Wolfsburger keine sonderlich gute Figur und sah vor beiden Gegentoren nicht gut aus. Dennoch dürfte der Schweizer auch beim Spiel gegen den amtierenden Meister im internen Duell mit Tony Jatschke die Nase vorn haben.

4. Matthias Ginter

Matthias Ginter zeigte beim Spiel gegen die Niedersachsen sowohl Licht, als auch Schatten. So war der Nationalspieler in der Defensive nicht immer auf der Höhe und hätte bei beiden Gegentoren cleverer agieren können. Gegen die Bayern muss der Innenverteidiger wieder eine starke Leistung abrufen, um etwas Zählbares mitnehmen zu können.

5. Michael Lang

Michael Lang absolvierte gegen den VfL Wolfsburg sein erstes Bundesligaspiel für Borussia Mönchengladbach. Dabei machte der Schweizer einen guten Eindruck und dürfte auch gegen die Bayern in der Startelf stehen. Gegen die starke Offensive der Bayern wird er sich neu beweisen müssen.

6. Christoph Kramer

Christoph Kramer bekam gegen die 'Wölfe' erneut den Vorzug vor Tobias Strobl und machte einen guten Job. Auch gegen die Bayern könnte der Nationalspieler daher erneut auf der Sechs auflaufen. Sowohl Strobl, als auch Denis Zakaria wären aber ebenfalls sinnvolle Lösungen.

7. Florian Neuhaus

Florian Neuhaus bleibt der Senkrechstarter bei den 'Fohlen' und trug auch beim Spiel gegen den VfL Wolfsburg mit seiner Torvorlage zum 1:0 seinen Teil zum Punktgewinn bei. Bei der Partie gegen die Münchener wird der 21-Jährige erneut auf höchstem Niveau auf die Probe gestellt werden.

8. Jonas Hofmann

Jonas Hofmann durfte gegen Wolfsburg einmal durchschnaufen und wurde nicht eingesetzt. Da dies jedoch eine reine Maßnahme der Belastungssteuerung war und der Deutsche zuletzt auch Bundestrainer Joachim Löw zu einem Lob für seine Spielweise veranlasste, dürfte der 26-Jährige gegen die Bayern wieder in die Startelf zurückkehren. 

9. Thorgan Hazard

Die Formkurve von Thorgan Hazard zeigt pünktlich zum Duell mit den Bayern nach oben. So erzielte der Belgier beim Spiel gegen die 'Wölfe' nicht nur ein Tor, sondern war auch sonst an vielen guten Offensivaktionen der Borussen beteiligt. Beim Spitzenspiel will der Linksaußen nun auch die Defensive der Münchener herausfordern.

10. Patrick Herrmann

Patrick Herrmann war gegen den VfL Wolfsburg der beste Spieler der 'Fohlen' und leitete das zwischenzeitliche 2:1 durch Alassane Plea mit einer echten Energieleistung ein. Im Spitzenspiel am Samstag erhoffen sich die Verantwortlichen eine ähnlich überzeugende Leistung des 27-jährigen Deutschen.

11. Alassane Plea

Alassane Plea konnte bislang nach seinem Wechsel zu den Borussen vollends überzeugen und steuerte auch beim Remis gegen das Team von Trainer Bruno Labbadia einen sehenswerten Treffer bei. Mit einem Treffer gegen die Bayern könnte der Franzose die letzten Kritiker von sich überzeugen.