​Beim heutigen Champions-League-Spiel gegen die AS Monaco muss Borussia Dortmund verletzungsbedingt kurzfristig auf drei Akteure verzichten. Kurz nach der Startelf-Bekanntgabe konnte der Verein die genauen Diagnosen liefern. 

​​Bereits am vergangenen Wochenende verzichtete BVB-Trainer Lucien Favre auf die Dienste von Linksverteidiger Marcel Schmelzer. Der Ex-Kapitän wurde aber vom jungen Dan-Axel Zagadou zuletzt stark vertreten, weshalb man sich wegen seiner Abwesenheit keine allzu großen Sorgen machen sollte. Schmelzer laboriert nach Angaben des Vereins an Kniebeschwerden. 


Shinji Kagawa fehlte ebenfalls gänzlich im Kader des vergangenen Bundesliga-Spieltags. Favre gab auf der ​Pressekonferenz am Dienstag bekannt, dass der japanische Spielmacher verletzt ist. Ein Tag darauf gibt es aber nun die Diagnose: Sprunggelenk-Beschwerden. 


Christian Pulisic war hingegen beim 4:2-Sieg in Leverkusen dabei, wurde jedoch nach 68 Minuten ausgewechselt. Das US-Amerikaner hat sich einen Faserriss in der Wade zugezogen, zur Ausfallzeit gab es von den Schwarz-Gelben derweil keine Infos.