FREIBURG IM BREISGAU, GERMANY - SEPTEMBER 25: Head coach Domenico Tedesco of FC Schalke looks on during the Bundesliga match between Sport-Club Freiburg and FC Schalke 04 at Schwarzwald-Stadion on September 25, 2018 in Freiburg im Breisgau, Germany. (Photo by TF-Images/Getty Images)

Schalke 04: Die voraussichtliche Aufstellung gegen Lokomitive Moskau

Nach dem erlösenden 1:0-Sieg gegen Mainz 05 will der FC Schalke 04 auch in der Champions League die nächsten Pflichtspielpunkte einfahren, wenn man am kommenden Mittwochabend (18:55 Uhr) auf Lokomotive Moskau trifft. Neben dem Wiedersehen mit Ex-Kapitän Benedikt Höwedes dürften alle S04-Anhänger gespannt sein, wie und vor allem in welchem System Cheftrainer Domenico Tedesco aufstellen wird. Bleibt es auch in der Königsklasse bei der Viererkette oder wechselt er zurück auf sein 3-5-2-System?


So könnte Schalkes Startelf aussehen:

1. Ralf Fährmann

Das Tor der Knappen wird nicht überraschend von Kapitän Ralf Fährmann gehütet. Der erfahrene Schlussmann musste in der Bundesliga bislang neun Treffer hinnehmen. Beim 1:1 gegen Porto war er allerdings der gewohnte sicherere Rückhalt für die Königsblauen, entschärfte unter anderem einen Elfmeter.

2. Matija Nastasic

Gut möglich, dass S04-Coach Tedesco aufgrund der Ausfälle von Amine Harit (Oberschenkelverletzung) und Alessandro Schöpf (Infekt) auf ein 3-5-2-System umstellt. In der Dreierkette wird dabei auf der linken Seite Matija Nastasic Platz finden, der in dieser Saison bislang als gesetzt gilt.

3. Naldo

Abwehrchef Naldo saß zuletzt in Freiburg und Mainz zweimal in Folge nur auf der Bank. In der Champions League dürfte er wieder in die Startelf zurückkehren. Der routinierte Defensivmann überzeugte gegen Porto mit einer 77-prozentigen Zweikampfquote, hatte allerdings Pech, dass der Referee zwei umstrittene Entscheidungen traf, die letztlich beide einen Strafstoß zur Folge hatten - einer bedeutete den 1:1-Ausgleich.

4. Salif Sané

Komplettiert wird die Schalker Dreierkette durch Salif Sane. Der Senegalese gilt ebenfalls als gesetzt und verpasste bislang keine einzige Pflichtspielminute. Sollte sich Trainer Tedesco für eine Viererkette entscheiden, müsste aller Voraussicht nach entweder Naldo oder Sané weichen, um für einen Offensiv-Akteur Platz zu machen.

5. Daniel Caligiuri

Die rechte Außenbahn wird von Daniel Caligiuri beackert. Die bisherigen Auftritte des Deutsch-Italieners lassen in der laufenden Saison noch zu wünschen übrig. Eine deutliche Leistungssteigerung gegen Moskau täte dem 30-Jährigen gut, zählt er doch zum Schalker Stammpersonal.

6. Nabil Bentaleb

Im zentralen Mittelfeld könnte Domenico Tedesco erneut Nabil Bentaleb das Vertrauen schenken. Der 23-Jährige kommt bislang auf acht Pflichtspieleinsätze in dieser Saison und konnte dabei zwei Treffer erzielen. Beim 1:1 gegen Porto leitete er die zwischenzeitliche Schalker Führung mit einem starken Ballgewinn am eigenen Strafraum ein.

7. Suat Serdar

Neben Bentaleb könnte Suat Serdar beginnen. Der Neuzugang aus Mainz hat sich mittlerweile in der Startelf festgebissen und dürfte auch in der Champions League den Vorzug von Coach Tedesco erhalten.

8. Weston McKennie

Westen McKennie ist derweil ebenfalls eine Option für die erste Elf gegen Moskau, allerdings hat Tedesco mit Sebastian Rudy und Omar Mascarell im zentralen Mittelfeld noch zwei hochwertige Alternativen zur Verfügung. Wen der Chefcoach aufstellt, bleibt letztlich abzuwarten.

9. Hamza Mendyl

Auf der linken Seite dürfte Hamza Mendyl gesetzt sein, da unter anderem Alessandro Schöpf, der diese Position im Rahmen des 1:1 gegen Porto besetzte, aufgrund eines Infekts ausfällt. Eine weitere Option für den linken Flügel wäre Yevhen Konoplyanka, der jedoch aller Voraussicht nach, wie schon gegen Mainz, als hängende Spitze agieren wird.

10. Yevhen Konoplyanka

Der Ukrainer überzeugte gegen die Nullfünfer mit einem starken Auftritt und bereitete stark per Flanke das 1:0 in der 11. Minute vor. Sollte 'Kono' dennoch auf den linken Flügel ausweichen und Hamza Mendyl verdrängen, dürfte ein weiterer Stürmer in der Schalker Doppelspitze beginnen.

11. Mark Uth

Wann platzt der Knoten bei Mark Uth? Der 27-Jährige, der im Sommer ablösefrei aus Hoffenheim kam, wartet noch immer auf sein erstes Pflichtspieltor für seinen neuen Klub. Gelingt ihm sein langersehnter Treffer in der Champions League? Alternativ könnte Trainer Domenico Tedesco im Sturm auf die Dienste von Guido Burgstaller, Breel Embolo oder Franco Di Santo zurückgreifen.