Der FC Schalke 04 hat endlich seinen ersten Saisonsieg eingefahren. Gegen den FSV Mainz 05 setzte sich der Vizemeister nach zuvor fünf Niederlagen am Stück knapp mit 1:0 durch. Cheftrainer Domenico Tedesco musste lange um die ersten drei Punkte zittern und bestätigte nach der Partie, dass seinen "Knappen" zum Ende die Puste ausging.


Auf Schalke darf man nach einem katastrophalen Auftakt wieder jubeln. Die "Knappen" setzten sich am 6. Spieltag mit 1:0 gegen den FSV Mainz 05 durch und sammelten die ersten Punkte der noch jungen Saison. "Gegen Ende hat uns ein wenig die Kraft gefehlt, wir standen sehr tief", erklärte Cheftrainer Domenico Tedesco auf der Pressekonferenz nach dem Spiel. 


Seiner Mannschaft sprach er gerade wegen der Knappheit des Sieges ein Kompliment aus: "Wenn du die Konterchancen nicht nutzt, dann musst du leiden können - das haben die Jungs gemacht. Wir sind glücklich, dass wir den Sieg über die Bühne gebracht haben." Ein Sieg, der als Startschuss in die Bundesliga-Spielzeit dienen soll. „Ganz ehrlich: Ich habe zuletzt nicht gut geschlafen“, wird Sportdirektor Christian Heidel von der wa zitiert. 


Und Schalke musste lange um die drei Punkte - den möglichen Befreiungsschlag - zittern. Nach dem Führungstor von Alessandro Schöpf setzte der FSV die "Knappen" ordentlich unter Druck und schnupperte in der Schlussphase noch am Ausgleich. Die letzten zehn Minuten kamen Heidel daher „eher wie zwei Stunden vor“.

Borussia Moenchengladbach v FC Schalke 04 - Bundesliga

Litt gegen Mainz 05 mit der Mannschaft: Schalke-Sportdirektor Christian Heidel


Klar ist aber, dass der Vizemeister trotz des ersten Saisonsieges weiter im Tabellenkeller steckt. „Wir müssen uns jetzt Schritt für Schritt wieder heran arbeiten“, sagte Heidel. „Es ist ein steiniger Weg.“ Den nächsten Schritt aus der Krise will der FC Schalke 04 ​am Wochenende nun mit etwas breiterer Brust bei Aufsteiger Fortuna Düsseldorf gehen. 


Dass man auf Schalke wieder in die Spur findet, würde aber nicht nur an der sportlichen Qualität, sondern auch an der ​besonderen Krisenbewältigung der "Knappen" liegen. Trotz fünf Niederlagen zum Auftakt, unterstützen die Fans ihre Mannschaft leidenschaftlich, eine Trainerdiskussion um Domenico Tedesco ließ man beim Vizemeister überhaupt nicht aufkommen. Und vielleicht entschied gerade diese Ruhe und Geschlossenheit im Verein über den Unterschied zwischen einem Unentschieden und einem Sieg gegen Mainz.