​Cristiano Ronaldo kommt immer besser in Italien an. Mittlerweile steht der Portugiese schon auf drei Treffern und auch wenn es gegen Neapel nicht mit dem Tor klappte, zeigte der Europameister eine sehr starke Leistung und glänzte dafür als Vorlagengeber. Am Ende siegten die ​Turiner gegen den wohl stärksten Konkurrenten in der Liga mit 3:1 - trotz 0:1 Rückstand.

Für CR7 war es das erste Spiel ohne der aktuelle Weltfußballer zu sein, denn zuletzt schnappte sich Ex-Teamkollege Luka Modric den Titel. Von Cristiano gab es dazu bislang keinerlei Äußerungen. Fünf Tage nach der Ernennung seines Nachfolgers gibt es dann endlich die Reaktion. In einem Livevideo bei Instagram spricht der Angreifer über Luka Modric und auch über Mohamed Salah, dessen Tor zum schönsten des Jahres gewählt wurde.


Über das Voting für den Ägypter sagte CR7: "Salah hat den Puskas-Award verdient. Es war ein gutes Tor. Lasst uns ehrlich sein und uns nicht selbst belügen: Mein Tor war das beste."


Mag arrogant klingen, aber bei aller Neutralität muss man eingestehen, dass es schon eine kleine Überraschung war, dass nicht Ronaldo, sondern Salah das schönste Tor bekommen hat.


Auch sein Glückwunsch an Modric macht deutlich, dass CR7 selbst das nicht so sieht:

"Gratulation an jeden, an Modric, den besten Spieler des Jahres laut FIFA."

Der 33-Jährige betont, dass das nur die Ansicht der FIFA ist.