A players uses a games controller as he competes in the group stages of the FIFA eWorld Cup Grand Final, at the O2 in London on August 2, 2018. - The FIFA eWorld Cup Grand Final 2018 will see 32 finalists battle it out for the main prize  the title of FIFA eWorld Cup champion, and pocket USD 250,000 in prize money. (Photo by Daniel LEAL-OLIVAS / AFP)        (Photo credit should read DANIEL LEAL-OLIVAS/AFP/Getty Images)

Jede Menge Potenzial: Die 10 größten Talente bei FIFA 19

Pünktlich zum Release von FIFA 19 zeigen wir euch auf, mit welchen Spielern ihr im Karrieremodus des neuesten Ablegers der legendären Spielereihe von EA Sports die größten Chancen auf Erfolg habt. Dabei gilt es auf junge Talente zu setzen, deren Potenzial kaum Grenzen kennt.

10. Patrick Cutrone (AC Mailand)

Patrick Cutrone gilt als das vielversprechendste Talent des italienischen Fußballs. Bei FIFA 19 startet der 20-Jährige mit einer Bewertung von 77, die auf bis zu 89 steigen kann. In der aktuellen Saison hatte der Youngster in der Realität aber zuletzt mit einer Knöchelverletzung zu kämpfen.

9. Leon Bailey (Bayer 04 Leverkusen)

Leon Bailey ist der einzige Vertreter der Bundesliga in dieser Liste. In der aktuellen Saison konnte der Star von Bayer 04 Leverkusen zwar noch nicht an die Leistungen aus der Vor-Saison anknüpfen, dass große Potenzial des Jamaikaners ist aber unumstritten. Bei FIFA 19 startet der 21-Jährige mit einer Gesamtbewertung von 82, sein Potenzial liegt gar bei stolzen 89 Punkten.

8. Marcus Rashford (Manchester United)

Marcus Rashford ist zweifelsohne eines der größten Talente des englischen Fußballs. Dies schlägt sich auch in der Bewertung bei der Fußballsimulation zu Buche. So erhält der Youngster von Manchester United 81 Punkte. Sein Potenzial wird auf 89 Zähler taxiert. Damit erhält er einen Punkt mehr als der Hamburger Jann-Fiete Arp.

7. Malcom (FC Barcelona)

Der Brasilianer Malcom wechselte in diesem Sommer für eine stolze Ablösesumme von 41 Millionen Euro von Girondins Bordeaux zum großen FC Barcelona. Bei den Katalanen soll er in die großen Fußstapfen von Andres Iniesta hineinwachsen. Sein Potenzial wird auf stolze 90 Punkte eingeschätzt.

6. Matthijs de Ligt (Ajax Amsterdam)

Matthijs de Ligt ist der einzige Verteidiger in unserer Liste. Der Niederländer ist trotzt seines jugendlichen Altes von 19 Jahren bei seinem Klub Ajax Amsterdam eine feste Größe und wird von halb Europa gejagt. Auch die Macher von FIFA 19 sind von dem Niederländer überzeugt und trauen ihm eine Entwicklung von aktuell 80 Punkten auf bis zu 91 Zählern zu.

5. Ousmane Dembele (FC Barcelona)

Ousmane Dembele hatte nach seinem Wechsel von Borussia Dortmund zum FC Barcelona jede Menge Pech und wurde von Verletzungen zurückgeworfen. Schritt für Schritt wächst der Franzose aber langsam an seiner neuen Herausforderung. Sein Wert von 82 kann daher auf 91 anwachsen.

4. Gabriel Jesus (Manchester City)

Gabriel Jesus ist zwar erst 21 Jahre jung, dennoch sammelte er bei seinem Trainer Pep Guardiola auch in dieser Saison jede Menge Einsatzminuten und wurde in der Premier League in jeder Partie eingesetzt. Geht es nach FIFA 19 ist die Entwicklung des Angreifers noch nicht abgeschlossen und seine Werte können von 83 auf 92 gesteigert werden.

3. Vinicius Junior (Real Madrid)

Auch Real Madrid tätigten in diesem Sommer einen Transfer für die Zukunft und verpflichteten für 45 Millionen Euro den erst 18-jährigen Offensivspieler Vinicius Junior. Der Brasilianer ist ein echtes Ausnahmetalent und soll von einer aktuellen Gesamtbewertung von 77 auf bis zu 92 gebracht werden können.

2. Gianluigi Donnarumma (AC Mailand)

Gianluigi Donnarumma ist der einzige Torhüter in dieser Liste und nach Patrick Cutrone bereits der zweite Akteur des AC Mailand. Zwar läuft es auch in dieser Saison in der Serie A nicht gerade rund, an dem erst 19-jährigen Schlussmann liegt dies aber mit Sicherheit nicht. Ist sein aktueller Wert von 82 schon aller Ehren wert, könnte er mit seinem Potenzial von 93 endgültig einer der besten Keeper der Welt werden.

1. Kylian Mbappe (Paris Saint-Germain)

Die Nummer eins in diesem Ranking, dürfte wohl für die meisten keine große Überraschung sein. Zu überragend waren doch die Auftritte des jungen Kylian Mbappe in der Vergangenheit. Sein maximales Leistungsvermögen hat der 19-Jährige aber noch nicht erreicht. Von einem Rating von 87 kann sich der Franzose auf eine 95 steigern.