Als deutscher Spitzenklub ist der ​FC Bayern freilich gut darin beraten, die besten Spieler Europas genauer unter die Lupe zu nehmen. Angeblich hat der Nobelklub aus der bayrischen Landeshauptstadt den aktuell besten Torjäger Europas ins Blickfeld aufgenommen.


Es sind verlockende Zahlen, die Krzysztof Piatek im bisherigen Saisonverlauf präsentiert. Der Angreifer des FC Genua traf in sechs Pflichtspielen stolze zehnmal – und ist damit bester Torschütze Europas. Sechs Treffer erzielte er in der Serie A, weitere vier kommen in der Coppa Italia hinzu.


Nach Informationen des Onlinemagazins transfermarkt.de waren in der letzten Ligapartie gegen Chievo Verona (2:0) Scouts des FC Bayern vor Ort, um Piatek genauer unter die Lupe zu nehmen. Der Pole war einmal erfolgreich, erzielte kurz vor dem Pausenpfiff den Führungstreffer zum 1:0.

Genoa CFC v Chievo Verona - Serie A

 Krzysztof Piatek trifft und trifft und trifft 


Genua ist mit der Verpflichtung des Nationalspielers (ein A-Einsatz) ein echtes Schnäppchen gelungen. Die Liguren zahlten in diesem Sommer gerade mal 4,5 Millionen Euro Ablöse an Piateks vorigen Arbeitgeber Cracovia Krakau. Der FC Bayern ist gehört aber offenbar nicht als einziger Klub zum Kreis der Interessenten.


In den vergangenen Wochen sollen zahlreiche Scouts anderer Klubs bei den Spielen von Genua zugegen gewesen sein, Namen werden jedoch keine genannt. Beim derzeit Siebten der ​Serie A steht Piatek bis 2022 unter Vertrag. Ob sich der 23-Jährige eine Ausstiegsklausel hat implementieren lassen, ist nicht bekannt.