​Manchester United-Trainer Jose Mourinho schafft es einfach nicht Ruhe in den Verein zu bringen. Als wäre die Dauerfehde mit Superstar Paul Pogba nicht bereits genug, hat der Portugiese sich nun nach dem blamablen Ausscheiden im Pokal gegen Derby County negativ über seine Verteidiger Phil Jones und Eric Bailly geäußert.



Es scheint mittlerweile Tradition zu haben bei Manchester United. Immer wenn ein potenzieller Brandherd gelöscht wurde und endlich etwas Ruhe einzukehren scheint, kann man sich darauf verlassen, dass Trainer Jose Mourinho wieder für neuen Zündstoff sorgt. Nachdem man im Liga-Pokal überraschend im Elfmeterschießen an Derby County scheiterte, war die Stimmung wieder mal mies und Jose Mourinho war sauer. Den Ärger bekamen vor allem Innenverteidiger Phil Jones und Verteidiger-Kollege Eric Bailly zu spüren. 

Jones hatte den entscheidenden Elfmeter als 16. Schütze verschossen. Mourinho äußerte sich deshalb folgendermaßen zu seinem Verteidiger: "Wir üben Elfmeterschießen im Training und jedes Mal wenn die ersten sechs Schützen dran waren weiß ich, dass wir mit Phil Jones und Eric Bailly in Schwierigkeiten sind."

Nicht gerade aufmunternde Worte des Trainers, der laut neuesten Berichten ​immer mehr an Rückhalt innerhalb der Mannschaft einbüßt. Der Zoff mit Paul Pogba ist ebenfalls wieder entfacht. Der Franzose hatte sich öffentlich über die Spielweise seiner Mannschaft beschwert, ​woraufhin Trainer Mourinho ihm das Amt des zweiten Kapitäns abnahm.