Im Zuge der Wahl des Weltfußballers der FIFA wurden auch viele weitere Preise vergeben. So gewann der französische Trainer Didier Deschamps nach dem Gewinn der Weltmeisterschaft mit Frankreich auch die Trophäe des Weltrainers.


Mit der französischen Nationalmannschaft schaffte Didier Deschamps bei der Weltmeisterschaft in Russland den ganz großen Wurf und wurde am Ende mit einem 4:2-Sieg über Kroatien Weltmeister. Nachdem es jedoch kein Franzose in die engere Auswahl des Weltfußballers schaffte, worüber sich auch Antoine Griezmann lange echauffierte, kann man sich nun ein wenig versöhnt zeigen im Lager der 'Equipe Tricolore'.


Denn mit dem Trainer der Bleus wurde der Welttrainer des Jahres 2018 ausgezeichnet. Der General, wie er genannt wird, ist damit nach den beiden Titeln als französischer Trainer des Jahres 2003 und 2010 nun auch von der FIFA für seine hervorragende Arbeit geehrt worden.