GELSENKIRCHEN, GERMANY - SEPTEMBER 22: Head coach Domenico Tedesco of Schalke gestures during the Bundesliga match between FC Schalke 04 and FC Bayern Muenchen at Veltins-Arena on September 22, 2018 in Gelsenkirchen, Germany. (Photo by TF-Images/Getty Images)

FC Schalke: Die voraussichtliche Aufstellung gegen den SC Freiburg

Vizemeister FC Schalke 04 trifft nach der 0:2-Niederlage gegen den Rekordmeister und Tabellenführer FC Bayern München in der englischen Woche auf den SC Freiburg, der am Wochenende auswärts beim VfL Wolfsburg den ersten Saisonsieg einfahren konnte und somit mehr als motiviert sein dürfte. Für die noch punktlosen "Knappen" um Coach Domenico Tedesco sollen gegen die Breisgauer nun endlich die ersten drei Punkte her.


So könnte S04 spielen:

1. Ralf Fährmann

Im Kasten der "Königsblauen" wird wie gewohnt Stammkeeper und Mannschaftskapitän Ralf Fährmann stehen. Der 29-Jährige ist seit dem Abgang von DFB- und Bayern-Keeper Manuel Neuer nun schon seit Jahren die unumstrittene Nummer eins auf Schalke und gehört zu den absoluten Leistungsträgern bei S04.

2. Salif Sané

In der defensiven Dreierkette dürfte auch gegen den Sportclub aus Freiburg wieder Salif Sané stehen. Der senegalesische Nationalspieler ist seit seinem Wechsel von Hannover 96 zu S04 Stammspieler und war mit einer Ablöse von unter zehn Millionen Euro eines der Schnäppchen dieses Sommers.

3. Naldo

Absolut gesetzt ist seit Jahren nun auch Abwehrchef Naldo. Der mittlerweile 36-jährige Brasilianer gehört trotz seines für einen Fußballer bereits weit fortgeschrittenen Alters nach wie vor zu den besten Innenverteidigern der Bundesliga und ist auch unter Domenico Tedesco trotz des Saison-Fehlstarts unverzichtbarer Bestandteil der Schalker Defensive. 

4. Matija Nastasic

Da der Franzose Benjamin Stambouli für das Spiel gegen den SC Freiburg laut Aussage von Coach Tedesco auf der PK am Montag noch keine Option sein wird, dürfte auch Matija Nastasic seinen Platz in der Startelf am Dienstagabend sicher haben. Der Serbe dürfte die rechte Position in der Dreier-Abwehrreihe einnehmen. 

5. Daniel Caligiuri

Ein Dauberbrenner unter Domenico Tedesco ist beim FC Schalke 04 der ehemalige Freiburger Daniel Caligiuri. Auch gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber aus dem Breisgau wird der rechte Außenbahnspieler mit ziemlicher Sicherheit wieder von Beginn an spielen und mit seinen offensiven Vorstößen für die eine oder andere gefährliche Hereingabe sorgen. 

6. Suat Serdar

Im zentralen Mittelfeld könnte nach seinem Wechsel vom 1. FSV Mainz 05 zu S04 auch Suat Serdar gegen den SC Freiburg von Beginn an auflaufen. Nach dem letzten Spiel gegen den FC Bayern München am Samstag könnte Serdar gegen die Breisgauer für Bayern-Neuzugang Sebastian Rudy beginnen, dem Tedesco nach seinem Einsatz gegen den Ex-Klub womöglich eine kleine Verschnaufpause gönnt. 

7. Nabil Bentaleb

Auch wenn Omar Mascarell gegen die Breisgauer voraussichtlich wieder eine Option sein wird, dürfte Nabil Bentaleb wohl den Vorzug erhalten und im zentralen Mittelfeld starten. Der algerische Nationalspieler verfügt nach wie vor über eine Menge Potenzial und könnte mit seiner Kreativität und seiner Spielübersicht aus dem Mittelfeld heraus für Torgefahr sorgen. 

8. Alessandro Schöpf

Auf der linken Außenbahn könnte der österreichische Nationalspieler Alessandro Schöpf erneut den Vorzug gegenüber dem jungen Neuzugang Hamza Mendyl erhalten. Der ehemalige Münchner und Nürnberger gehört zu den laufstärksten Spielern der Bundesliga und verfügt in Sachen Erfahrung über einen großen Vorteil gegenüber Mendyl, der erst im Sommer vom OSC Lille aus Frankreich zum Vizemeister aus Gelsenkirchen gestoßen ist. 

9. Mark Uth

Im Sturm dürfte auch der von der TSG 1899 Hoffenheim ablösefrei gekommene Mark Uth gegen die Freiburger wieder von Beginn an auflaufen. Der gebürtige Kölner gehört zu den Kandidaten, die sich durchaus Hoffnungen auf einen Platz im Kader der DFB-Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw machen können. Zu Saisonbeginn konnte sich der 27-Jährige aufgrund von Ladehemmungen bislang jedoch noch nicht empfehlen, nach sechs Pflichtspielen steht er aktuell noch ohne Tor da. 

10. Amine Harit

Nach seiner Einwechslung gegen den FC Bayern am Sonntag könnte der junge Marokkaner nun beim Auswärtsspiel gegen den SC Freiburg wieder in der Startelf von Domenico Tedesco stehen. Der Nationalspieler verfügt über eine starke Technik und ist gerade im Eins-gegen-Eins mit seinen Dribblingqualitäten eine echte Waffe  - das könnte er nun womöglich auch gegen die anfällige Defensive der Breisgauer von Beginn an zu seinem Vorteil nutzen. 

11. Guido Burgstaller

Nachdem gegen den FC Bayern München noch der junge Schweizer Breel Embolo von Beginn an spielte, könnte gegen den mit Sicherheit deutlich tiefer stehenden SC Freiburg nun Guido Burgstaller in der Startelf stehen. Der Österreicher ist im Vergleich zu Embolo zwar deutlich langsamer und auch technisch nicht so versiert, dennoch könnte er mit seiner Robustheit und Kopfballstärke gegen die Breisgauer genau die richtige Wahl sein.