​Das ​SchalkeTalent ​Amine Harit kam in dieser Saison erst auf knapp 100 Spielminuten. Dies wundert nicht nur viele Fans der Knappen, sondern auch ​Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic. Letztes Jahr war der 21-jährige einer der Shootingstars im Team von Domenico Tedesco, doch nach disziplinarischen Maßnahmen in der marokkanischen Nationalmannschaft kommt er nun auch bei Schalke nicht mehr so oft zum Einsatz.


In einem Interview mit der WAZ nach dem Topspiel am Samstagabend, äußerte sich Salihamidzic zu einigen Themen. Auf die Frage, wie er die jetzige Situation der Schalker sieht, entgegnet der Sportdirektor, dass auch er überrascht sei, wie Schalke sich bis jetzt präsentiert hat. Der Vizemeister hat die ersten vier Saisonspiele allesamt verloren. 


"Er ist ein super Kicker"


Vor allem über die Einsatzzeiten von Amine Harit zeigt sich der Kaderplaner der Bayern verwundert: "Wenn ich mir den jungen Amine Harit anschaue und sehe, wie er kickt, dann wundere ich mich schon, dass er nicht spielt". Die Schalker Offensive blieb bislang sehr blass, weshalb es für einige verwunderlich ist, dass der schnelle, dribbelstarke Youngster Harit in den ersten Spielen zum Teil nicht mal eingewechselt wurde. Gegen die Bayern wurde der junge Marokkaner erst in der 65. Spielminute in die Partie gebracht. 

VfB Stuttgart v FC Bayern Muenchen - Bundesliga

Der Sportdirektor der Bayen fiebert am Spielfeldrand mit 


In seiner ersten Bundesligasaison im vergangenen Jahr kam Harit in 31 Partien zum Einsatz und war an zehn Toren beteiligt. Er sorgte mit seiner Unbekümmertheit und seinen Tempodribblings immer wieder für Gefahr in der Schalker Offensive. 


Salihamidzic ist sich sicher, dass Harit ein Faktor sein könnte, um die Schalker Krise zu beenden. Das Potenzial zum Stammspieler und Leistungsträger hat er alle Male, jedoch wird Tedesco auch seine Gründe haben, den 21-jährigen nicht zu nominieren. Die nächsten Wochen werden für Tedesco und Schalke sehr wichtig und richtungsweisend sein, und so bleibt es abzuwarten, wie sich die Situation Harits und der gesamten Schalker Mannschaft entwickelt.