Frankfurt's Serbian forward Luka Jovic (3L) celebrates with teammates after scoring during the Europa League Group E football match between Olympique de Marseille (OM) and Eintracht Frankfurt at The Velodrome Stadium in Marseille on September 20, 2018. (Photo by Boris HORVAT / AFP)        (Photo credit should read BORIS HORVAT/AFP/Getty Images)

Eintracht Frankfurt: Die voraussichtliche Aufstellung gegen RB Leipzig

Am morgigen Sonntag treffen mit Eintracht Frankfurt und RB Leipzig zwei Europa-League-Teilnehmer aufeinander. Während die Hessen in Marseille überraschend gewinnen konnten, ging der Auftakt für die Leipziger gegen Salzburg gründlich daneben. Derzeit rangiert die Mannschaft von Cheftrainer Adi Hütter in der Bundesliga auf Platz 12. Mit dieser Elf will man gegen die 'Roten Bullen' punkten:

1. TW: Kevin Trapp

Beim 2:1-Sieg in Marseille unter der Woche stand Rückkehrer Kevin Trapp ebenfalls zwischen den Pfosten der Eintracht. Und auch gegen RB Leipzig wird ihm Adi Hütter wohl den nächsten Einsatz in dieser Bundesliga-Saison gewähren. Der zuletzt an Knieproblemen laborierende Frederik Rönnow wird womöglich auf der Bank sitzen.

2. RV: Danny da Costa

Mit Sicherheit wird Adi Hütter nach der Partie in der UEFA Europa League den einen oder anderen Spieler schonen, sofern es ihm sein Kader erlaubt. Auf der Position des Rechtsverteidigers wird allerdings auch gegen RB Leipzig aller Voraussicht nach wieder Danny da Costa auflaufen.

3. IV: David Abraham

Gegen Marseille liefen bereits David Abraham und der 19-jährige Evan N'Dicka in der Defensiv-Zentrale auf. Mit Salcedo ist ein Innenverteidiger derzeit verletzt, sodass Hütter auch gegen Leipzig wieder auf dieses Duo zurückgreifen dürfte. Der 32-jährige Argentinier bestritt bislang fünf Saisonspiele.

4. IV: Evan N'Dicka

Wie schon angesprochen musste der 19-Jährige unter der Woche gleich gegen den Finalisten der vergangenen Europa-League-Saison in der Defensive bestehen. Gegen Leipzig steht der Franzose, der zum Kader der französischen U20-Junioren zählt, vor seinem nächsten Einsatz im Dress von Eintracht Frankfurt.

5. LV: Taleb Tawatha

Auf der linken defensiven Außenbahn wird sich der Trainer der Frankfurter zwischen Tawatha und Falette entscheiden müssen. Laut dem Kicker ist Tawatha nach seiner Rückenverletzung wieder einsatzbereit und demnach Thema für die Startelf. In der Europa League agierte Willems noch als Linksverteidiger, aufgrund seiner Bundesliga-Sperre wird er jedoch am Sonntag nicht zur Verfügung stehen.

6. ZM: Jonathan de Guzmán

De Guzmán legte auf, Torró traf: das Mittelfeld-Duo der Eintracht war für das zwischenzeitliche 1:1 gegen Marseille verantwortlich. Gegen Leipzig hat der 31-jährige Niederländer wieder gute Chancen, Einsatzzeit zu erlangen. Alternativ steht im zentralen Mittelfeld Gelson Fernandes bereit.

7. ZM: Lucas Torró

Er fungierte im Gruppenspiel gegen Olympique Marseille als Torschütze zum zwischenzeitlichen 1:1: Lucas Torró traf nach 52 Minuten für die Eintracht. Laut Kicker ist sein Einsatz auch am Sonntag gegen RB Leipzig mehr als wahrscheinlich. In der Bundesliga traf der 24-jährige Spanier bisher noch nicht.

8. OM: Mijat Gaćinović

45 Minuten durfte der 23-jährige Serbe sein Glück in der Europa League versuchen. Mindestens 45 Minuten werden ihm von Adi Hütter mit Sicherheit auch gegen RB Leipzig gewährt werden. Dabei würde er als Zehner agieren und im offensiven Mittelfeld für Gefahr sorgen.

9. RA: Nicolai Müller

Gegen Marseille war Müller nach 45 Minuten in die Partie gekommen und hatte Gacinovic ersetzt. Vorausgesetzt, dass Haller gegen Leipzig eine Pause erhält, könnte dies bedeuten, dass Müller und Gacinovic zunächst gemeinsam starten. Der 30-Jährige, der in der Jugend der Eintracht ausgebildet wurde, hat bereits ein Saisontor in der Bundesliga erzielt.

10. LA: Filip Kostic

Auf der linken offensiven Außenbahn spricht vieles dafür, dass Filip Kostic wieder von Beginn an auflaufen darf. Seitdem der 25-jährige Serbe an den Main wechselte, blieb ihm ein Tor im Dress der Eintracht bislang verwehrt. Vielleicht kann Kostic diesen Umstand gegen RB ändern.

11. ST: Luka Jovic

In der Europa League wurde Jovic nach 75 Minuten eingesetzt und ersetzte Sebastien Haller im Sturmzentrum der Frankfurter. Das spricht dafür, dass der 20-jährige Serbe gegen RB Leipzig von Beginn an spielen wird. In der laufenden Bundesliga-Saison wartet der Stürmer noch auf seinen ersten Saisontreffer.