LISBON, PORTUGAL - SEPTEMBER 19: Head coach Niko Kovac of Bayern Muenchen gestures during the UEFA Champions League Group E match between SL Benfica and FC Bayern Muenchen at Estadio da Luz on September 19, 2018 in Lisbon, Portugal. (Photo by TF-Images/Getty Images)

FC Bayern: Die voraussichtliche Aufstellung gegen Schalke 04

Der FC Bayern München ist am Samstagabend beim FC Schalke 04 zu Gast. Nach dem erfolgreichen Auftakt in der Champions League wollen die Bayern ihre Siegesserie in der Bundesliga fortsetzen. Cheftrainer Niko Kovac erwartet ein aggressives und intensives Spiel. Mit der folgenden Startelf könnte der deutsche Rekordmeister beginnen:

11. TW: Manuel Neuer

Der Nationalkeeper lief über 20 Jahre lang für den FC Schalke 04 auf, ehe er im Sommer 2011 nach München wechselte. Neuer steht am Samstagabend vor einem besonderen Jubiläum und wird seine 350. Bundesliga-Partie bestreiten. 193 Ligaspiele absolvierte der Kapitän bislang für den deutschen Rekordmeister. 

10. LV: David Alaba

Den Platz auf der linken Abwehrseite wird Alaba übernehmen. Für den österreichischen Nationalspieler ist Schalke 04 so etwas wie der Lieblingsgegner. Gegen keinen anderen Verein aus dem deutschen Fußball-Oberhaus hat der 26-Jährige mehr Tore erzielt. In zwölf Duellen mit den 'Königsblauen' war der Linksfuß dreimal erfolgreich. 

9. IV: Mats Hummels

Der Weltmeister plagte sich während der Länderspielpause mit Problemen an der Achillessehne herum und stand am letzten Spieltag nicht im Kader. Gegen Benfica Lissabon feierte der Innenverteidiger sein Comeback und lieferte bis auf eine kleine Unsicherheit eine überzeugende Vorstellung ab. 

8. IV: Niklas Süle

Nach fünf Pflichtspielen über die volle Distanz ist es durchaus denkbar, dass Jerome Boateng eine Pause erhält. Süle könnte deshalb in die Startelf rücken. Der Ex-Hoffenheimer stand am ersten und dritten Spieltag jeweils über die komplette Spieldauer auf dem Platz und entschied dabei 77,8 Prozent seiner Zweikämpfe für sich. 

7. RV: Joshua Kimmich

Nach der Verletzung von Rafinha sind mit Alaba und Kimmich nur noch zwei Außenverteidiger übrig. Daher müssen sich die beiden Defensivspieler während der englischen Wochen auf eine deutlich höhere Belastung einstellen. Kovac wird sich wohl nach Alternativen umschauen müssen.

6. DM: Thiago

Der Spanier stand am Mittwochabend gegen Benfica Lissabon nicht im Kader. Thiago wurde von Problemen am großen Zeh außer Gefecht gesetzt, meldete sich mittlerweile jedoch wieder im Mannschaftstraining zurück. Der 27-Jährige dürfte Javi Martinez ersetzen, der in Lissabon angeschlagen ausgewechselt wurde. 

5. OM: Leon Goretzka

Der Nationalspieler kehrt erstmals seit seinem Wechsel im Sommer an seine alte Wirkungsstätte zurück. Fünf Jahre lang lief Goretzka für die 'Königsblauen' auf. "Ich persönlich freue mich ausschließlich darauf, wieder nach Gelsenkirchen zu kommen und auch die alten Jungs wiederzusehen", wird der 23-Jährige vom kicker zitiert. Der Neuzugang rechnet jedoch auch mit Pfiffen des Schalker Publikums

4. OM: Thomas Müller

Der Weltmeister nahm in Lissabon zunächst auf der Bank Platz und kam wenige Minuten vor dem Spielende für den angeschlagenen Martinez in die Partie. Für Müller war es das 100. Spiel in der Champions League. In Gelsenkirchen dürfte der 29-Jährige wieder der Startelf angehören. 

3. LA: Franck Ribéry

Der Publikumsliebling plagte sich Anfang der Woche mit einer Magenverstimmung herum und hatte am Mittwochabend nach gut einer Stunde Feierabend. Für Ribéry und Arjen Robben hatte Kovac auf der Pressekonferenz am Freitagmittag ein paar lobende Worte übrig. "Die beiden wollen immer gewinnen. Sie sind in positiver Weise vom Fußball besessen und sind sehr, sehr fit", betonte der Übungsleiter. 

2. RA: Serge Gnabry

Neben Boateng ist auch Robben ein Kandidat, dem Kovac eine Pause geben könnte. In diesem Fall würde Gnabry den Niederländer ersetzen. Nach einer starken Vorbereitung bremsten den 23-Jährigen im August Oberschenkelprobleme aus. Am vergangenen Spieltag feierte der Ex-Bremer sein Startelf-Debüt. 

1. MS: Robert Lewandowski

Lewandowski brachte den deutschen Rekordmeister in Lissabon mit seinem sehenswerten Treffer auf die Siegerstraße. Für den Polen war es bereits das siebte Saisontor. Der 30-Jährige hat in den vergangenen Spielzeiten regelmäßig gegen Schalke getroffen. In den letzten sechs Duellen erzielte der Mittelstürmer immer mindestens einen Treffer.