​Die deutschen Bundesligaklubs haben einen gelungenen Saisonauftakt in den internationalen Pokalwettbewerben hingelegt. Von den sieben Europoapokal-Teilnehmern verlor lediglich RB Leipzig seine Partie gegen Schwesterklub RB Salzburg, alle anderen Teams konnten gewinnen oder zumindest ein Unentschieden holen. 


Die "Bullen" aus Sachsen waren am Donnerstagabend in der Europa League zwar zunächst nach einem 0:2-Rückstand noch zum Ausgleich gekommen, ​mussten aber kurz vor Schluss noch das entscheidende 2:3-Gegentor schlucken. Besser hingegen lief es für Bayer 04 Leverkusen und Eintracht Frankfurt. Während die "Werkself" ihr Auswärtsspiel bei Ludogoretz Rasgrad in Bulgarien nach Rückstand ​dank eines Doppelpacks von Top-Talent Kai Havertz noch in einen 3:2-Sieg drehte, konnte der DFB-Pokalsieger ebenfalls auswärts bei Olympique Marseille einen 2:1-Sieg feiern. 

In der Champions League lief es für die deutschen Teams unter dem Strich ebenfalls sehr gut. Rekordmeister FC Bayern München setzte sich auswärts gegen Benfica Lissabon souverän mit 2:0 durch, während Borussia Dortmund mit viel Glück und Dusel zu einem 1:0-Erfolg beim FC Brügge kam. Der Vizemeister FC Schalke 04 sowie die TSG 1899 Hoffenheim trennten sich von ihren Gegnern FC Porto respektive Shakhtar Donetzk jeweils mit einem Unentschieden. 


Mit den guten Ergebnisse konnten die deutschen Teams im internationalen Vergleich wieder ein wenig aufholen, was die UEFA-Fünfjahreswertung angeht. Lediglich noch die spanischen Mannschaften konnten am 1. Spieltag der neuen Europapokalsaison 18/19 ebenfalls 14 Punkte in der Champions und Europa League einfahren.