​​Real Madrid hat sein Auftaktspiel in der Champions League gegen den italienischen Hauptstadtklub AS Rom souverän und ungefährdet mit 3:0 gewonnen. Neben dem Ergebnis sorgte auch Kapitän und Abwehrchef Sergio Ramos für Schlagzeilen. Der spanische Nationalspieler hat gegen die Römer einen neuen Negativ-Rekord aufgestellt. 


Mit seiner Gelben Karte im Heimspiel gegen die Mannschaft aus der ewigen Stadt ist das Real-Urgestein nun der alleinige Rekordhalter in Sachen Verwarnungen in der Königsklasse. Nachdem zuvor noch Manchester Uniteds Legende Paul Scholes mit 36. Gelben Karten gemeinsam mit Ramos an der Spitze thronte, ist der Spanier nun alleiniger Spitzenreiter.

Spain  v Croatia  -UEFA Nations league

Auch im Trikot von "La Roja" fleißiger Kartensammler: Abwehr-Ass Sergio Ramos


Während Scholes für seine Kartensammlung insgesamt 124 Einsätze in der Champions League benötigte, schaffte Ramos sogar eine Karte mehr in nur 115 Einsätzen. Der Abwehrchef der Madrilenen sowie der spanischen Nationalelf ist ohnehin nicht als Kind von Traurigkeit bekannt, ist es doch nicht der einzige Negativrekord des Innenverteidigers. 


Der mittlerweile 32-jährige hält außerdem nämlich noch den Rekord von 165 Verwarnungen in Spaniens La Liga sowie 20 Gelben Karten auf Nationalmannschaftsebene. Im Trikot des amtierenden Champions-League-Siegers zeigten die Schiedsrichter Ramos insgesamt sogar schon 192-mal den Gelben Karton - auch das ist Rekord. An seinem Status als einer der besten Abwehrspieler der letzten Jahrzehnte dürfte aber auch die robuste Spielweise nichts ändern.