LISBON, PORTUGAL - SEPTEMBER 19:  Renato Sanches of Bayern Munich celebrates after scoring his team's second goal during the Group E match of the UEFA Champions League between SL Benfica and FC Bayern Muenchen at Estadio da Luz on September 19, 2018 in Lisbon, Portugal.  (Photo by Octavio Passos/Getty Images)

FC Bayern: Die fünf Gewinner des CL-Auftakts

Der FC Bayern München hat am Mittwochabend sein erstes Champions-League-Gruppenspiel gewonnen. Gegen Benfica Lissabon fuhr der deutsche Rekordmeister einen souveränen 2:0-Auswärtssieg ein. Die folgenden fünf Akteure spielten sich dabei besonders in den Vordergrund. 

5. David Alaba

Alaba kehrte gegen Benfica wieder in die Anfangsformation zurück. Der Österreicher ließ in der Defensive nicht viel anbrennen und präsentierte sich sehr zweikampfstark. 70 Prozent seiner direkten Duelle entschied der Linksverteidiger für sich. Der 26-Jährige glänzte auch mit einer starken Passquote (84 Prozent). Alaba schaltete sich immer wieder mit in die Offensive ein und bereitete den Treffer zum 1:0 vor. 

4. Manuel Neuer

Der Nationalkeeper war nur selten gefordert, zeigte bei zwei Aktionen jedoch einmal mehr seine Klasse. Nach knapp einer halben Stunde tauchte Neuer blitzschnell ins kurze Eck ab und parierte stark gegen Eduardo Salvio. In der zweiten Halbzeit glänzte der Schlussmann bei einem Kopfball von Ruben Diaz erneut. Der 32-Jährige strahlte auch bei Rückpässen viel Sicherheit aus und ließ sich auch von anlaufenden Gegenspielern nicht aus der Ruhe bringen. Bis auf einen Fehlpass in der 61. Spielminute lieferte der Kapitän eine tadellose Leistung ab. 

3. Robert Lewandowski

Der Top-Torjäger hatte gegen die Benfica-Innenverteidiger keinen einfachen Stand und musste einiges einstecken. Lewandowski behauptete jedoch viele Bälle und brachte den deutschen Rekordmeister mit einem sehenswerten Treffer in Führung. Am zweiten Tor war der Pole ebenfalls beteiligt. Der 30-Jährige war in der zweiten Halbzeit zwar nicht mehr so auffällig, stellte sich jedoch vorbildlich in den Dienst der Mannschaft und ging keinem Zweikampf aus dem Weg. 

2. James Rodriguez

Die Leihgabe von Real Madrid durfte in Lissabon erstmals in dieser Saison von Beginn an auflaufen. Das Vertrauen von Cheftrainer Niko Kovac zahlte der Kolumbianer mit einer starken Leistung zurück. James leitete nicht nur viele Offensivaktionen ein, sondern half auch immer wieder in der Defensive aus. 70 Prozent seiner Zweikämpfe entschied der Linksfuß für sich. Seine überzeugende Vorstellung krönte der 27-Jährige mit der Vorlage zum 2:0. 

1. Renato Sanches

Acht Jahre lang lief der Mittelfeldspieler für Benfica Lissabon auf, ehe er im Sommer 2016 zum FC Bayern wechselte. In seinem alten Wohnzimmer durfte Sanches sein Saison-Debüt feiern. Der 21-Jährige leistete sich zwar vereinzelt einfache Ballverluste, glänzte ansonsten aber als unermüdlicher Antreiber. Der Youngster leitete beide Treffer ein und traf selbst zum 2:0-Endstand. Nach seinem ersten Pflichtspieltor für die Münchner applaudierte auch ein Großteil der Benfica-Fans.