​Der ​FC Bayern München kreist nun schon seit mehreren Jahren einsam an der Spitze der Bundesliga und gehört demnach schon fast zum Intentar in der Champions League. Wie der Vorstandschef der Münchner ​Karl-Heinz Rummenigge mit Blick auf das schwache internationale Abschneiden der sonstigen Bundesligaklubs in den letzten Jahren nun erklärte, könnte der vierte Startplatz in der Königsklasse womöglich schon bald verloren gehen.


Wie der 62-Jährige in der Süddeutschen Zeitung erklärte, sei der vierte Startplatz in der Champions League in Gefahr, sollten die deutschen Klubs mit Ausnahme des FC Bayern München sich international derart mager präsentieren wie zuletzt. "Die Situation ist bekannt, Deutschland ist Tabellenvierter", so der Vorstandschef mit Blick auf die UEFA-Fünfjahreswertung, wo man hinter Spanien, England und Italien sowie vor Frankreich steht. 


"Wenn wir weiter herunterrutschen, verlieren wir Startplätze und das ist bei dem Trend der letzten beiden Jahre nicht zur Gänze auszuschließen." Der ehemalige Weltklassefußballer befürchtet in einem solchen Fall einen krassen Stimmungsumbruch ins Negative. "Und dann geht das Gejaule los. Das Gejaule sollten wir uns ersparen." 


FC Bayern AUDI Summer Tour 2018 - Day 5

Macht sich Sorgen um die internationale Präsenz und Konkurrenzfähigkeit der Bundesligaklubs: Bayern-Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge



Die Fahne hoch halten für Deutschland auch in dieser Saison allen voran wieder die Münchner Bayern als Serienmeister und Tabellenführer. Außerdem in der Champions League mit dabei sind dieses Mal Vizemeister FC Schalke 04, die TSG 1899 Hoffenheim sowie Borussia Dortmund. In der Europa League ist die Bundesliga mit Bayer Leverkusen, RB Leipzig und DFB-Pokalsieger Eintracht Frankfurt vertreten.