​Seit dem Sommer dieses Jahres ist Lionel Messi Kapitän beim FC Barcelona. Der Weltstar übernahm somit eine große Verantwortung bei den Katalanen, die für ihn eine große Bedeutung haben soll. In einem Interview mit der spanischen AS erklärte Barcelona-Präsident Josep Maria Bartomeu nun, dass das Amt als Spielführer Messi verändert haben soll - und geht damit indirekt gegen Wechselgerüchte an. 


„Messi hat sich verändert. Er hat sich entschieden, die Kapitänsbinde anzunehmen und diese Verantwortung in der Mannschaft zu übernehmen“, erklärte Bartomeu - und stellte gleichzeitig klar, dass der pausierende argentinische Nationalspieler keine Wechselabsichten hat: "Messi ist hier sehr glücklich. Er ist erfreut und begeistert, dass er in Barcelona weiter triumphieren wird." Klare Worte des Präsidenten, der bekanntlich einen sehr guten Draht zu Messi haben soll. 

FBL-ESP-LIGA-BARCELONA-BARTOMEU

Präsident der Katalanen: Bartomeu


In den letzten Tagen berichteten mehrere Medien übereinstimmend, dass die englische Fußball-Legende David Beckham den Offensivmann zu seinem neuen Klub Inter Miami CF in die USA holen möchte. Doch ein Wechsel zu Beckhams Klub scheint so oder so unwahrscheinlich: Messi sagte in den letzten Jahren immer wieder, dass er seine Karriere bei den Newell's Old Boys beenden möchte. Dort startete seine Laufbahn bevor er vor 18 Jahren in die Jugendabteilung von Barça wechselte und seine fulminante Karriere ihren Lauf nahm.