Mit vier Toren in der laufenden Premier-League-Saison ist Eden Hazard nicht nur der torgefährlichste ​Chelsea-Torjäger, sondern auch der aktuell beste Torschütze in der englischen Liga. Seinen Erfolg beim Knipsen verdankt der Belgier aber zum Teil auch seinem Teamkollegen Olivier Giroud, wie er bei Match of the Day erklärte.


Gegen Cardiff holte Chelsea sich schon wieder drei Punkte und stehen damit mit ​Liverpool punktgleich auf dem ersten Tabellenplatz. Beim 4:1-Heimsieg der Blues war Eden Hazard der Garant für die drei Punkte. Mit einer One-Man-Show schoss der Superstar die Waliser nahezu alleine ab.

Chelsea FC v Cardiff City - Premier League

Hazard und seine Teamkollegen nach seinem Hattrick


Denn: Drei von Chelseas Toren kamen durch den begehrten Belgier zu Stande. Der 27-Jährige drehte die Partie mit seinen unwiderstehlichen Dribblings und versetzte Cardiffs in der Premier League unerprobte Abwehr in Angst und Schrecken.


Dennoch half ihm ein Spieler dabei: Olivier Giroud. Der ehemalige ​Arsenal-Stürmer spielt bei Chelsea genau dieselbe Rolle wie in der französischen Nationalmannschaft. Als Anspielstation ist es seine Aufgabe, den Ball zu beschützen und möglichst im Sechzehner mit Bällen gefüttert zu werden. Jedoch soll er auch für seine Mitspieler auflegen, was der 31-Jährige gegen Cardiff auch machte.

France v Netherlands - UEFA Nations League A

Giroud mit dem größten Erfolg seiner Karriere: Dem WM-Pokal


Zwei Vorlagen durfte sich der Weltmeister dabei abholen und das auch, weil sein belgischer Teamkollege so eiskalt vor dem Tor ist. Dank seiner zwei Vorlagen betitelte Hazard seinen Teamkollegen als eine der besten Anspielstationen der Welt.


“Er ist eine Anspielstation, vielleicht darin der Beste der Welt, zumindest denke ich das. Wenn er den Ball hat, hält er ihn und wir können mit ihm tief in den Sechzehner eindringen. Es ist sehr angenehm mit ihm zu spielen”, wird Hazard von Match of the Day zitiert.


Großes Lob von einem der besten Premier League Spieler. Dennoch nutzte Hazard auch die Chance um seinen Teamkollegen Alvaro Morata zu loben: “Alvaro ist ein anderer Spielertyp, mit ihm ist es komplett anders. Beide haben ihre Qualitäten und wir freuen uns so gute Stürmer in unserem Team zu haben.”


Es bleibt aber abzuwarten ob Morata sich bei Blues-Coach Maurizio Sarri den Platz im Sturmzentrum zurückerobern kann, nachdem Olivier Giroud bereits drei Vorlagen in vier Spielen verbuchen konnte.