Denis Suarez wartet noch immer auf sein erstes Saisonspiel, nun könnte er bereits im Rahmen des ersten Champions-League-Spieltags zum Einsatz kommen. Die medizinische Abteilung des ​FC Barcelona erteilte dem Mittelfeldspieler grünes Licht für das Comeback.

Ab Dienstagabend bekommen wir wieder Fußball der Extraklasse geboten, wenn der erste Spieltag der Champions-League-Gruppenphase ansteht. Der FC Barcelona ist dabei zunächst zuhause gegen den niederländischen Meister PSV Eindhoven gefordert. Bei Barça wieder mit an Bord: Denis Suarez.

Der 24-Jährige hatte sich im Rahmen der Sommervorbereitung ​während der US-Reise eine Oberschenkelverletzung zugezogen und musste daraufhin rund sieben Wochen zwangspausieren. Wie der Verein jedoch am Sonntag bekannt gab, erteilte ihm die medizinische Abteilung wieder grünes Licht für eine Rückkehr ins Spielgeschehen.

Suarez war bereits​ Anfang September ins Training von Barça zurückgekehrt, an einen Einsatz war aber noch nicht zu denken. Nun steht der Mittelfeldakteur, der im Sommer 2016 für 3,25 Millionen Euro vom FC Villareal kam, unmittelbar vor seinem ersten Saisonspiel.

Für den FC Barcelona bestritt der Spanier bislang 63 Pflichtspiele – darunter vier Partien in der Königsklasse – und kam dabei auf 16 Torbeteiligungen (sechs Treffer, zehn Assists). Vertraglich ist er an die Katalanen noch bis Mitte 2020 gebunden.