Die vergangenen Wochen verliefen für Leroy Sané nicht allzu einfach. Doch bei der gestrigen Partie gegen den FC Fulham (3:0)begann der Nationalspieler erstmals von Anfang an, belohnte sich früh mit seinem ersten Saisontor und war dementsprechend mit seiner Leistung zufrieden. Dies ist Teil einer "fantastischen Woche", die auch mit seinem privaten Glück zusammenhängt.


Noch vor zwei Wochen gehörte Leroy Sané nicht einmal dem Kader von ​Manchester City an, stattdessen wurde er von Pep Guardiola für die Partie gegen Newcastle United gestrichen. "In der vergangenen Saison war er ein wichtiger Spieler von uns und wir hoffen, dass er das auch in dieser Spielzeit sein wird", ​sagte Guardiola nach dem knappen Erfolg über die 'Magpies', wobei in den Medien darüber berichtet wurde, dass er mit der Einstellung des 22-Jährigen nicht zufrieden sei.


Doch während der Länderspielpause geschah abseits des Feldes so einiges bei Sané, ​der plötzlich von der Nationalmannschaft abreiste​Grund hierfür war die Geburt seiner Tochter, die ihm offenbar neuen Schwung verlieh. Gegen den FC Fulham schaffte er den Sprung in die Startelf, erzielte nach knapp zwei Minuten die Führung für die 'Citizens' und lieferte über die volle Distanz eine ordentliche Leistung ab.

"Es war eine fantastische Woche für mich. Ich bin Vater geworden. Ich bin aktuell entspannt, ich trainiere hart und wenn der Trainer mir eine Chance gibt, zeige ich ihm, was ich kann", sagte er nach der Partie laut BBC-Reporter Simon Stone. "Es war das erste Spiel von Anfang an in dieser Saison. Ich bin darüber sehr glücklich und ich denke, ich habe sehr gut gespielt", führte er fort. 

Zwar müsse er sich weiterhin anpassen und sich wieder in das komplexe Spiel unter Guardiola einfügen, doch Sané ist sich sicher: "Das wird von Spiel zu spiel kommen." Auch vor der Kader-Ausbootung reichte es nur für drei Kurzeinsätze gegen Arsenal, Huddersfield Town und die Wolverhampton Wanderers, doch dies scheint mittlerweile vergessen: "Ich bin derzeit sehr glücklich. Ich war auch schon davor glücklich. Ich genieße es einfach."  


Für Sané könnte der Start genau zum richtigen Zeitpunkt kommen. In der anstehenden Woche beginnt gegen Olympique Lyon der Auftakt in der Champions League, insgesamt warten noch sechs Spiele bis zur nächsten Länderspielpause. In dieser Zeit wird Guardiola alle Spieler benötigen - und gerade ein Leroy Sané in Top-Form ist nahezu unersetzlich.