Im Doppelpack mit Markus Anfang zog es Rafael Czichos in diesem Sommer von Holstein Kiel zum ​1. FC Köln. Einen Bonus erhält der Innenverteidiger aufgrund seiner bereits länger währenden Zusammenarbeit mit dem neuen FC-Übungsleiter aber nicht.


Seit zwei Jahren arbeiten Markus Anfang und Rafael Czichos zusammen. Mit Kiel scheiterte das Duo in der Vorsaison knapp am Sensationsaufstieg in die Bundesliga. In diesem Sommer zog es beide gemeinsam nach Köln. Einen Bonus genießt Czichos bei seinem Trainer nicht.


Auf die entsprechende Frage der Bild antwortet der Abwehrspieler: „Nein. Bei einer Mannschaft mit der Qualität, wie der FC sie hat, gibt es für niemand einen Bonus. Da darf sich keiner ausruhen, auch, wenn er den Trainer kennt.“ 


Zu Beginn habe Czichos jedoch Bedenken gehabt, dass seine neuen Teamkollegen auf falsche Gedanken kommen würden, nach dem Motto: „Der leitet interne Dinge doch sofort an den Trainer weiter.“

FC Koeln v FC Erzgebirge Aue - Second Bundesliga

Rafael Czichos gehört zu den FC-Stammkräften


​Knapp zwei Millionen Euro Ablöse investierte der Effzeh in diesem Sommer in Czichos. Schon in der vergangenen Saison einer der besten Innenverteidiger der 2. Bundesliga, knüpft der gebürtige Bremer nahtlos an seine Leistungen an.


Czichos ist in der Domstadt der neue Abwehrchef, spielte alle bisher fünf stattgefundenen Pflichtspiele über die vollen 90 Minuten durch. Zum Auftakt in Bochum (2:0) gelang dem in Saudi-Arabien geborenen Abwehrrecken der Endstandstreffer. Es war Czichos insgesamt 42. Treffer im 304 Spiel als Profi.