DUESSELDORF, GERMANY - AUGUST 25: Head coach Manuel Baum of FC Augsburg laughs prior to the Bundesliga match between Fortuna Duesseldorf and FC Augsburg at Esprit-Arena on August 25, 2018 in Duesseldorf, Germany. (Photo by TF-Images/Getty Images)

Augsburg-PK: Gregoritsch mit Liebeserklärung an Klub und Mitspieler

Der FC Augsburg ist mit einem Sieg und einem Unentschieden gut in die neue Bundesligasaison gestartet und blickt dem 3. Spieltag beim FSV Mainz 05 zuversichtlich entgegen. Trotz der Länderspielpause glaubt FCA-Coach Manuel Baum an einen Sieg gegen die Rheinhessen, wenngleich er keine leichte Aufgabe erwartet. Auch Michael Gregoritsch sprach im Vorfeld der Partie über die Pause und seine Rolle bei den Fuggerstädtern.


Das sind die wichtigsten Aussagen der Augsburg-PK:

1. Die Auswirkungen der Länderspielpause

Augsburgs Trainer Manuel Baum störte die jüngste Länderspielpause trotz dem Fehlen einiger Spieler im Mannschaftstraining nicht wirklich, vielmehr glaubt er an die Qualität seiner Mannschaft: "Mich hat die Länderspielpause nicht gestört." Dazu habe man bereits vorher gut gearbeitet und einige Dinge einstudiert, die man nun gegen Mainz umsetzen will: "Wir arbeiten schon länger zusammen und konnten schon vorher viel vorbereiten." 

2. Der Gegner 1. FSV Mainz 05

Gegen die Rheinhessen erwartet der Coach des FCA eine schwierige Partie auswärts vor fremdem Publikum, glaubt aber dennoch an einen Sieg seiner Mannschaft. "Wir gehen mit Selbstvertrauen in das Spiel gegen Mainz 05, wissen aber, dass es eine ganz anndere Partie wird als Gegen Borussia Mönchengladbach." Die Rheinhessen stehen vor der Partie mit ebenfalls vier Punkten zwei Plätze hinter dem FCA auf Rang acht. 

3. Die Personallage

Was das Personal angeht, so muss Coach Baum nach wie vor auf die beiden Angreifer Julian Schieber und Alfred Finnbogason verzichten. Vor allem der Ausfall des isländischen Torjägers schmerzt, wenngleich er bereits gute Fortschritte macht und schon bald zurückkehren könnte. "Ich bin mit der Entwicklung von Finnbogason aktuell zufrieden. Wenn alles gut verläuft, kann er bald wieder ins Training einsteigen", so der FCA-Trainer. Gegen Mainz will man nun aber auch ohne die beiden Stürmer möglichst drei Punkte einfahren. "Wir müssen immer gierig bleiben und müssen uns stetig weiterentwickeln, sonst macht man einen Schritt zurück."

4. Gregoritsch fühlt sich wohl beim FC Augsburg

Neben Coach Baum stand auch Michael Gregoritsch den Medienvertretern Rede und Antwort und erklärte dabei, dass er sich pudelwohl fühlt bei den Fuggerstädtern. "Der FCA ist mein Verein. Ich hab sehr viel Spaß hier. Hier passt alles. Ich habe hundertprozentiges Vertrauen von der Mannschaft und den Trainern. Ich liebe jeden Spieler dieser Mannschaft. Ich bin einfach froh, Teil dieser Mannschaft zu sein."

Augsburg-PK: Coach Baum trotz Länderspielpause optimistisch - Gregoritsch fühlt sich pudelwohl