Sie sind unbestritten die beiden besten Fußballer unserer Zeit, könnten unterschiedlicher aber kaum sein: Lionel Messi und Cristiano Ronaldo. Einer, der mit beiden zusammenspielen durfte ist Carlos Tevez. Der argentinische Angreifer hat nun den größten Unterschied zwischen den beiden Superstars verraten.


​Carlos Tevez hatte seine größte Zeit als Spieler bei ​Manchester United. Dort stand der argentinische Angreifer gemeinsam mit Teamkollegen ​Cristiano Ronaldo auf dem Feld. In der Albiceleste kickte der 76-fache Nationalspieler dagegen mit CR7-Dauerkonkurrent ​Lionel Messi. Damit gehört er zu den wenigen Profis, die das Glück hatten mit beiden fünffachen Weltfußballern gemeinsam zu spielen. Der 34-Jährige kennt deshalb ganz genau die Unterschiede zwischen den beiden.

Argentina v Germany: 2010 FIFA World Cup - Quarter Finals

Tevez (l.) und Messi (r.) vor einem Spiel der argentinischen Nationalmannschaft


Mittlerweile stürmt Tevez wieder bei seinem Jugendklub Boca Juniors in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires. In einem Interview mit Depor.com hat der Stürmer nun den größten Unterschied zwischen Lionel Messi und Cristiano Ronaldo verraten:


"Lionel Messi habe ich noch nie im Gym gesehen. Ich habe nie gesehen, dass er irgendwelche technischen Übungen machte. Bei ihm ist alles angeboren, nur Elfmeter trainiert er. Am Anfang tat er das noch nicht."

Manchester United's Cristiano Ronaldo (L

Tevez (r.) und Ronaldo (l.) im Red-Devils-Trikot


"Ronaldo dagegen hat nach dem Training immer im Gym angehalten. Er ist besessen und der Gedanke der Beste zu sein bedeutet ihm alles. Er kam immer sehr früh zur Arbeit. Wenn das Training um 9 Uhr begann, dann kam ich um 8 Uhr und er war immer schon da. Selbst wenn ich mal um 7:30 Uhr ankam, war er schon da. Also kam ich eines Tages um 6 Uhr, doch selbst da war er schon da. Verschlafen, aber er war da."