Leroy Sané konnte ​aus privaten Gründen nicht am Testspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Peru am Sonntag mitwirken. Wie der Linksaußen von Premier-League-Sieger Manchester City mitteilte, ist er Vater einer gesunden Tochter geworden. 


Via Twitter gab der 22-Jährige bekannt, dass er bereits am Freitag Vater einer gesunden und munteren Tochter geworden ist. "Ich bin unglaublich glücklich euch mitteilen zu können, dass gestern meine Tochter geboren wurde. Mutter und Kind sind wohlauf!", schrieb der Nationalspieler. 


In einem weiteren Post bedankte sich der ehemalige Schalker auch beim DFB, der ihm kurzfristig die Abreise ermöglichte, um sein neugeborenes Kind zu sehen. "Einen großen Dank an das DFB-Team und meinen Trainer Jogi Löw, der mich kurzfristig freigestellt hat, damit ich die Geburt miterleben kann. Ich drücke dem Team für morgen natürlich die Daumen", so die Worte des Lockenkopfs am Samstag vor dem ​Spiel gegen Peru. 


Leroy Sané war im Sommer 2016 für rund 50 Millionen Euro vom FC Schalke 04 zu ​Manchester City in die englische Premier League gewechselt. Bei den "Skyblues" steht der schnelle Außenbahnspieler noch bis Sommer 2021 unter Vertrag. Nach einer überragenden Spielzeit in der vergangenen Meister-Saison der Cityzens und der überraschenden Nicht-Nominierung für die WM, wartet Sané im Nationaldress weiter auf seinen Durchbruch.


Auch bei Manchester City ist er derzeit etwas außen vor und stand zuletzt nicht einmal im Kader von Star-Coach Pep Guardiola.