​​Harry Kane ist nicht gerade für seine Extravaganzen bekannt. Während viele andere Superstars im Fußballgeschäft mit immer aufwendigeren Frisuren und schnellen Autos beeindrucken wollen, konzentriert sich der Angreifer der ​Tottenham Hotspur aufs Wesentliche, nämlich das Toreschießen. Dennoch ließ sich der Sportartikelhersteller Nike nicht lumpen und spendierte dem Torjäger ein besonderes Paar Schuhe.


Anlass für die Spezialanfertigung war die Weltmeisterschaft in Russland, als der englische Nationalstürmer mit sechs Toren der treffsicherste Spieler des Turniers wurde und im Anschuss mit dem goldenen Schuh ausgezeichnet wurde. Da man die vergoldete Trophäe jedoch nur auf den Kaminsims stellen kann und sie sich nicht als Schuhwerk eignet, spendierte man dem Angreifer nun ganz besondere Fußballschuhe. Beim Spiel gegen Spanien am Samstag lief der Engländer erstmalig damit auf.

Bei den "Hypervenom Phantom III" dominiert das goldene Design, das jedoch durch ein paar Akzente noch weiter aufgehübscht wurde. So ist auf dem Schuh das St.George-Kreuz ebenso zu entdecken, wie das Wappen der englischen Nationalmannschaft. Im Inneren des Treters wurden zudem ein paar symbolische Worte eingearbeitet. Dabei sollen die Begriffe wie "Löwe" und "Anführer" die Bedeutung des 25-Jährigen für den englischen Fußball unterstreichen. Dem Vernehmen nach soll der Schuh nicht in den regulären Verkauf kommen.

Angesichts einer solchen Ehrung seines Ex-Spielers wird auch dem Vorsitzenden von den Ridgeway Rovers ganz anders. So erklärte Ian Marshall wie stolz er über den Werdegang des Stürmers sei. Sein Weg über die Spurs bis hin zu der Weltmeisterschaft bezeichnete er dabei laut footyheadlines.com als "inspirierend". Allzu viel Glück brachten die neuen Spieler dem Spurs-Profi aber nicht und so agierte der Superstar bei der 1:2-Niederlage gegen Spanien eher unauffällig.