WORMS, GERMANY - AUGUST 18: Yuya Osako #8 of Werder Bremen celebrates with his tem-mates after scoring a goal to make it 1-0 during Wormatia Worms and Werder Bremen DFB Cup first round match on August 18, 2018 in Worms, Germany. (Photo by Maja Hitij/Bongarts/Getty Images)

Spieltage wurden definiert: Der Fahrplan der nächsten Wochen des SV Werder

Die DFL denkt langfristig und terminierte am Mittwoch die Spieltage sieben bis 14 der Bundesliga. Ganz so weit schauen sollten die Anhänger der Klubs jedoch noch nicht, da sich die Realität in den kommenden Wochen abspielen wird. Diese sieben Gegner warten im Herbst auf Werder Bremen:

7. 16. September - 1. FC Nürnberg (H)

Nachdem die Grün-Weißen bislang ungeschlagen in die Saison gegangen sind und zuhause ein Remis gegen Hannover 96, sowie auswärts einen Sieg bei Eintracht Frankfurt geholt haben, geht es nach der Länderspielpause am Sonntag um 15:30 Uhr gegen Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Nürnberg. Der Klub holte bislang einen Punkt und wird alles versuchen, an der Weser etwas mitzunehmen. 

6. 22. September - FC Augsburg (A)

Mitte September treffen die Bremer dann samstags um 15:30 auf den FC Augsburg, der bisher mit exakt der gleichen Anzahl an Punkten und Tordifferenz wie Werder in die Spielzeit gestartet ist. Die Fuggerstätter haben die Europa League zwar nicht als Ziel ausgegeben, könnten jedoch - wie Werder - nach einem guten Saisonstart darum kämpfen. 

5. 25. September - Hertha BSC (H)

Daraufhin geht es für Werder im Dienstagabend-Topspiel um 18:30 Uhr gegen Hertha BSC. Tatsächlich könnte diese Partie einen gewissen Reiz haben. Die Hertha, die aktuell auf Rang drei liegt, und Werder als Tabellenfünfter sind gut in die Saison gestartet. Stünde man dort Ende September immer noch, könnte die Bundesliga auf dieses Spiel schauen. 

4. 29. September - VfB Stuttgart (A)

Nach der englischen Woche müssen die Bremer direkt wieder samstags im schwäbischen Stuttgart ran. Die Überraschungsmannschaft der Rückrunde kam in dieser Saison noch nicht perfekt in Fahrt und liegt nach zwei Spieltagen auf dem letzten Platz. Das sollte sich jedoch bis zum Spiel gegen Werder geändert haben, da sonst dort die Nerven blank liegen könnten. 

3. 5. Oktober - VfL Wolfsburg (H)

Sechs Tage später geht es an einem Freitagabend um 20:30 Uhr für Werder gegen den niedersächsischen Kontrahenten VfL Wolfsburg. Nach zwei schwachen Spielzeiten in Folge sind die Wölfe in diesem Jahr mit zwei Siegen gut gestartet - offiziell ist jedoch nur das Mittelfeld ein Ziel. 

2. 20. Oktober - FC Schalke 04 (A)

Ganz anders sieht es bei den Knappen aus. Werder muss samstags um 18:30 Uhr bei der Mannschaft von Trainer Domenico Tedesco ran. Die Gelsenkirchener verloren bislang beide Spiele und stehen kurz vor den Abstiegsplätzen. Als Champions-League-Teilnehmer wurde das Ziel gravierend anders definiert. 

1. 28. Oktober - Bayer 04 Leverkusen (H)

Nach dem Spiel gegen Schalke 04 geht es für Werder an einem Sonntag um 18:00 Uhr gegen Bayer 04 Leverkusen. Die Werkself ist als Teilnehmer der Europa League genauso schlecht wie die Knappen in die Saison gekommen und wollen Ende Oktober wieder in ganz anderen Tabellenregionen stehen.