Während er bei seinem Verein Paris St. Germain nur eine untergeordnete Rolle einnimmt, ist Julian Draxler in der deutschen Nationalmannschaft weiterhin eine feste Größe. Im Gespräch mit Sport1 sprach der 24-Jährige unter anderem über seinen Ex-Klub ​Schalke 04 sowie einer möglichen Rückkehr nach Gelsenkirchen. Auch der ​FC Bayern war ein Thema.

Julian Draxler kommt bei Paris St. Germain nicht über den Rang des Ergänzungsspieler hinaus. Der Offensiv-Allrounder, der sich selbst als „eine Mischung aus linkem Flügel und Zehner“ bezeichnet, kam im Rahmen der laufenden Saison zwar in allen drei Ligapartien zum Einsatz, stand allerdings nicht ein einziges Mal in der Startelf. 


Auch im Vorjahr tat sich der gebürtige Gladbecker schwer, bei PSG Fuß zu fassen, weshalb in diesem Sommer unter anderem über eine Rückkehr zu seinem ehemaligen Verein Schalke 04 spekuliert wurde.

Für eine Rückkehr muss vieles zusammenpassen​

„Schalke wird mich mein Leben lang begleiten, das ist doch klar“, sagte der talentierte Rechtsfuß, „aber eine Rückkehr war überhaupt kein Thema.“ Der Revierklub sei ein „besonderer Verein, der mir sehr am Herzen liegt. Ich war ja auch am vergangenen Wochenende im Stadion und verfolge den Verein weiterhin sehr interessiert. Aber für eine Rückkehr muss dann auch vieles zusammenpassen. Ich kann heute nicht seriös beantworten, wie sich meine Karriere entwickeln wird.

MSV Duisburg v FC Schalke 04  - DFB Cup

14 Jahre lang trug Julian Draxler das Trikot von Schalke 04


Auf die Frage, ob er sich in Zukunft einen Wechsel zum FC Bayern München vorstellen könnte, antwortete der 24-Jährige: „Bayern ist mit Abstand der erfolgreichste Verein in Deutschland. Alles andere ist Spekulation. Ich hatte noch zu keinem Zeitpunkt Kontakt zu einem Offiziellen der Bayern. Stand jetzt stellt sich die Frage also nicht.“ 


Doch Draxler weiß: Man sollte niemals 'Nie sagen. „Ich würde weder kategorisch Nein sagen, noch würde ich alles stehen und liegen lassen. Aber noch mal: Die Frage stellt sich derzeit nicht.“

Der 1,87 Meter hochgewachsene Offensivmann steht aktuell noch bis Sommer 2021 in Paris unter Vertrag. In bislang 75 Pflichtspielen für den Scheich-Klub konnte er insgesamt 15 Treffer markieren und zwölf Vorlagen geben. Bei der Nationalmannschaft, mit der er im Rahmen der Länderspielpause auf Frankreich und Peru trifft, kam Draxler derweil 46-mal zum Einsatz (sechs Tore).