Die spanische Fußballnationalmannschaft muss bei ihrem Debüt in der neuen Nations League am Samstag in England auf Mittelstürmer Diego Costa von Atletico Madrid verzichten. Der gebürtige Brasilianer hat seine Teilnahme am kommenden Länderspiel aus familiären Gründen abgesagt. 


Wie der spanische Verband am Montag über seine Kanäle mitteilte, werde der 29-Jährige aufgrund "familiärer Probleme" nicht mit nach England reisen, wo man am Samstag auf die "Three Lions" von Nationalcoach Gareth Southgate trifft. 



Auf den Ausfall des ​Atletico-Stürmers hat der neue Trainer von "La Furia Roja" Luis Enrique bereits reagiert und mit WM-Teilnehmer Iago Aspas von Celta Vigo einen Ersatz für den Angriff nachnominiert. Der gebürtige Brasilianer Diego Costa bestritt bislang 24 Länderspiele für Spanien, dabei gelangen ihm zehn Tore. Ein weiterer Einsatz für seine Wahlheimat wird nun zumindest vorerst nicht dazu kommen. Nach dem Spiel gegen die ​Engländer am Wochenende empfangen die Spanier am kommenden Dienstag im zweiten Länderspiel Vizeweltmeister Kroatien.