​Beim ​FC Liverpool ist der Konkurrenzkampf auf der linken defensiven Außenbahn schon seit Monaten beendet. Mit vielen konstant guten Leistungen überließ Andrew Robertson seinem spanischen Mitstreiter Alberto Moreno keine Chance. Für seinen ansteigenden Status im Weltfußball wird ihm nun auch eine große Ehre bei der Nationalmannschaft erwiesen. 


Am Montagnachmittag wurde nämlich offiziell bekannt gegeben, dass Robertson künftig die schottische Auswahl als Kapitän anführen wird. Der 24-jährige Flügelspieler bestritt für das nördlichste Land des Vereinigten Königreichs bislang 21 Partien.

"Es ist eine gigantische Ehre für mich und meine Familie und wahrscheinlich der Höhepunkt meiner Karriere", sagte Robertson über sein Kapitänsamt . "Ich freue mich darauf, dieses Land wieder zu großen Turnieren zu führen."


Für Schottlands Nationaltrainer Alex McLeish war dies eine einfache Entscheidung: "Andy war der herausragende Kandidat. Sein Aufstieg in Liverpool und auf nationaler Ebene war sensationell. Die Geschichte seiner Karriere ist märchenhaft - wenn man bedenkt, dass er einige Rückschläge hatte. Es ist der Inbegriff eines wahren Schotten, niemals aufzugeben."


Robertson bestritt bislang alle verfügbaren Minuten der bisherigen Premier-League-Saison und konnte dabei bereits zwei Torvorlagen verbuchen. Mit seiner immensen Schnelligkeit, Dribbling- sowie Flankenstärke gehört er derzeit zu den besten Linksverteidigern in Europa.