MUNICH, GERMANY - AUGUST 24:  an injured Kevin Vogt of 1899 Hoffenheim is given assistance during the Bundesliga match between FC Bayern Muenchen and TSG 1899 Hoffenheim at Allianz Arena on August 24, 2018 in Munich, Germany.  (Photo by Lars Baron/Bongarts/Getty Images)

Die lange Hoffenheimer Verletzenliste - auf diese Akteure muss Julian Nagelsmann bereits verzichten

Beim Spiel gegen den SC Freiburg am Samstag musste Hoffenheim schon sehr früh verletzungsbedingt wechseln. Das Lazarett des Klubs wächst weiter. Mittlerweile hat die TSG acht verletzte Spieler zu beklagen, und das in einer Saison mit Dreifachbelastung. 

1. Kevin Akpoguma

Auch Kevin Akpoguma gehörte zu den Unglücklichen beim Spiel am Samstag. In der 19. Minute kam er für den verletzten Bicakcic, musste dann aber selbst nach der ersten Halbzeit in der Kabine bleiben. Er erlitt eine Gehirnerschütterung und eine Fraktur der Augenhöhle .

2. Kasim Adams

Kurz vor Akpoguma musste Kasim Adams beim Spiel gegen Freiburg verletzt vom Platz. Nach einem Zweikampf mit Gondorf blieb der Innenverteidiger auf dem Boden liegen und musste behandelt werden. Er verletzte sich am Bandapparat des Sprunggelenks sowie am Innenknöchel. Die <reise mit der ghanaischen Nationalmannschaft musste er nun absagen. 

3. Benjamin Hübner

Benjamin Hübner fehlt der TSG nun schon knapp vier Wochen. Nach einer Gehirnerschütterung, die er sich im Trainingslager zuzog, kann der Innenverteidiger weder fernsehen, noch ein Buch lesen. " Da ist an Fußball noch nicht zu denken", erklärte Trainer Nagelsmann auf der Pressekonferenz. 

4. Dennis Geiger

Auch Dennis Geiger fehlt Hoffenheim bereits seit mehreren Monaten. Der 20-Jährige zog sich einen Muskelbündelriss zu und musste immer wieder Rückschläge während seiner Genesung hinnehmen. Doch langsam kann der Youngster wieder mittrainieren und wird bereits am 13. September wieder zurück auf dem Platz erwartet. 

5. Lukas Rupp

Auch Lukas Rupp fehlt seiner Mannschaft schon länger. Im Mai zog er sich gegen seinen Ex-Klub Stuttgart einen Kreuzbandriss zu. Der Mittelfeldspieler wird der TSG voraussichtlich noch bis Ende Dezember fehlen und kann der Mannschaft erst wieder in der Rückrunde behilflich sein. 

6. Nadiem Amiri

Amiri musste wegen einer beginnenden Ermüdungsfraktur am Fuß operiert werden und verpasste den Saisonstart. Vor dem Pokalspiel bestätigte Nagelsmann eine lange Ausfallzeit: "Er fällt mindestens drei Monate aus." erst im November wird der 21-jährige wieder zurück auf dem Platz erwartet. 

7. Kerem Demirbay

Schon im letzten Jahr war Demirbay vom Verletzungspech verfolgt und konnte nur 19 Spiele für Hoffenheim bestreiten. Und auch in diesem Jahr fängt die Saison für den 25-jährigen nicht besonders gut an. Wegen eines  Außenbandriss im Sprunggelenk fehlt der Mittelfeldmann bereits seit August und kann erst im Oktober wieder zu seiner Mannschaft stoßen. 

8. David Otto

Auch der 19-Jährige Mittelstürmer David Otto fehlt der TSG. Kurz vor dem Spiel gegen Freiburg wurde bekannt, dass der Youngster eine Pause einlegen musste. Der deutsche U19-Nationalspieler leidet unter Knieproblemen. Eine genaue Diagnose oder Prognose für eine Rückkehr gab es noch nicht. 

Lediglich bei Bicakcic gab es nach der Auswechslung eine Entwarnung. Dass Hoffenheim trotz der vielen verletzten Spieler punkten kann, konnte Nagelsmann erst am Samstag beweisen.