​Der​ FC Chelsea ist mit vier Siegen aus vier Spielen perfekt in die neue Premier-League-Saison gestartet und steuert geradewegs auf eine erfolgreiche Spielzeit zu, die die "Blues" ​zurück in die Champions League führen soll. Nach dem letzten 2:0-Sieg gegen Bournemouth hat sich ein Spieler der Londoner ein Extralob seines Trainers erarbeitet: Marcos Alonso.


Für Marcos Alonso könnte es derzeit nur schwerlich besser laufen. Seine Mannschaft hat mit vier Siegen aus vier Spielen nicht nur einen perfekten Einstand in die noch junge Premier-League-Saison gefeiert, der 27-jährige Spanier hat mit starken Leistungen auch noch einen erheblichen Anteil daran.


Alonso, der bereits vor zwei Jahren zum FC Chelsea wechselte und seitdem auf seinen endgültigen Durchbruch wartete, scheint sich mit zwei Assists und einem Tor in den ersten Partien nun endgültig in England eingelebt zu haben.


Das hat auch sein neuer Trainer Maurizio Sarri zu Kenntnis genommen, der nach dem letzten Sieg gegen Bournemouth, Chelsea gewann das Spiel mit 2:0, aus dem Schwärmen über seinen Linksverteidiger gar nicht mehr heraus kam. Sarri lobte Alonsos überragenden Fähigkeiten und bescheinigt seinem Schützling das Potenzial in Zukunft einer der besten, wenn nicht der beste Außenverteidiger der Welt werden zu können.

Gegenüber metro.co.uk ließ sich der 59-jährige Italiener zu folgendem Statement hinreißen: "Alonso ist derzeit der vielleicht beste Linksverteidiger Europas, [...] er macht seine Sache in der Offensive sehr gut und hat auch in der Defensive immer noch Luft nach oben." 


Laut Sarri könnte der Spanier in Zukunft einer der Namen sein die fallen, wenn der beste Außenverteidiger der Welt bestimmt werden soll: ​"Wenn er sich weiter verbessert, könnte er der beste Außenverteidiger der Welt werden."


Alonso werden solch warme Worte nach schwierigen zwei Jahre in der Premier League freuen. Dass er das Zeug zum Ausnahme-Verteidiger hat, darf er nach der Länderspielpause wieder unter Beweis stellen. Dann steht für den FC Chelsea ein Heimspiel gegen Cardiff City an.