​Was ist denn da los? Bislang kannte man Kylian Mbappe vor allem wegen seiner extrem starken fußballerischen Qualitäten. Trotz seines jungen Alters steht der Weltmeister auf dem Wunschzettel von Mega-Verein Real Madrid und ist Stammspieler beim französischen Serienmeister Paris Saint-Germain. Und auch in der Nationalmannschaft ist der Stürmer gesetzt.


In der neuen Saison macht der Angreifer so weiter, wie er aufgehört hat, denn er trifft und trifft, als hätte er sein Leben lang nichts anderes getan. Doch etwas überraschendes passierte im Auswärtsspiel gegen Nimes dann doch, denn beim 4:2-Erfolg der Hauptstädter flog ausgerechnet der sonst so sympathische Kylian Mbappe mit Rot vom Platz!


Nach einem Foul verlor der junge Superstar die Nerven und begann eine Tätlichkeit. Im Anschluss an das Spiel zeigt sich der 19-Jährige weiter uneinsichtig: "Ich bedauere das nicht. Wenn das nochmal passiert, werde ich es wieder genauso machen. Ich werde mich bei den Fans und allen Leuten entschuldigen, aber ich kann solche Aktionen nicht wegstecken. Wenn er bei dem Foul den Ball spielen will, gibt es keine Probleme. Aber hier hatte er nicht die Absicht, den Ball zu spielen."


Vor dem Platzverweis gelang dem Ligue-1-Star der vierte Treffer im dritten Spiel. Der Übeltäter Savanier sah übrigens auch Rot, sodass die Tätlichkeit von Mbappe völlig unnötig war.