DORTMUND, GERMANY - AUGUST 26:  Ralf Rangnick, head coach of Leipzig gestures during the Bundesliga match between Borussia Dortmund and RB Leipzig at Signal Iduna Park on August 26, 2018 in Dortmund, Germany.  (Photo by Martin Rose/Bongarts/Getty Images)

Pressekonferenz von RB Leipzig: Rangnick freut sich auf die Gegner in der Europa League

RB Leipzigs Trainer und Sportdirektor Ralf Rangnick hat sich auf der heutigen Pressekonferenz zum knappen Sieg gegen Luhansk, den zugelosten Gruppengegnern in der Europa League und dem anstehenden Bundesligaspiel gegen Fortuna Düsseldorf geäußert. Rangnick habe gegen Luhansk viel Gutes gesehen und freut sich auf die Spiele gegen den Schwesterverein RB Salzburg. Hier kommen die wichtigsten Aussagen der RB-Leipzig-PK:

1. Der knappe Sieg gegen Luhansk

Rangnick: "Wir haben viel gut und richtig gemacht gegen Luhansk, aber auch Phasen in denen das nicht so war. Es ist entscheidend, was man aus Ballbesitz macht. Wir müssen gegen so einen Gegner den Ball auch immer wieder in den Strafraum spielen." 

Erst durch eine Flanke von Marcel Sabitzer kam es zum späten, entscheidenden Elfmeter.

2. Das Spiel gegen Fortuna Düsseldorf

Rangnick: "Wir wollen das Spiel gegen Düsseldorf nach der Niederlage in Dortmund  unbedingt gewinnen. Dazu müssen wir taktisch und körperlich richtig aufgestellt sein. Zudem  gilt es, das Verhalten in der Defensive wieder besser zu machen. Ich  wünsche mir eine Partie, bei der wir mal wieder zu Null spielen. Offensiv wird es wichtig sein, dass wir immer wieder Druck erzeugen, genügend Spieler in der Box haben und so zu Torchancen kommen. Wir brauchen Kontinuität in den Abläufen nach vorne. Dass wir noch nicht am Limit  sind, das wissen wir."

3. Die Gruppengener in der Europa League

Rangnick: "Es ist eine schwierige und hochinteressante Gruppe - sicherlich auch für die Zuschauer. Viel attraktiver hätte die Auslosung für uns gar nicht laufen können. Wir freuen uns auf die Spiele. Jetzt ist aber für uns erst einmal wichtig, die beiden kommenden Heimspiele in der Bundesliga erfolgreich zu bestreiten. Im Celtic-Park zu spielen wird für uns und sicherlich für viele Fans ein Highlight. Trondheim ist die stärkste Mannschaft Norwegens. Kein Spiel dabei, bei dem es einen Außenseiter gibt."

4. Das Duell mit RB Salzburg

Rangnick: "Natürlich ist auch die Partie gegen Salzburg eine besondere - für mich und sicherlich auch den einen oder anderen unserer Spieler. Jeder will zeigen, dass er besser ist. Viel Brisanz und Feuer drin. Um den Wettbewerb muss sich keiner Sorgen machen." 

Rangnick nannte das Spiel der beiden RB-Klubs im Europapokal ein "Derby".

5. Mögliche Transfers am Deadline-Day

Rangnick: "Das Scouting läuft unabhängig von Spielern, die gehen, durchgängig. Keita ist Eins-zu-Eins nicht zu ersetzen. Kampl zu holen, war auch im Vorgriff auf den Keita-Abgang. Wir werden sehen, was in den nächsten Stunden passiert. Kann im Moment nicht mehr sagen als gestern. Ob sich was realisieren lässt, kann ich noch nicht sagen."