GELSENKIRCHEN, GERMANY - AUGUST 28: Head coach Domenico Tedesco of Schalke speak with Sebastian Rudy of Schalke during the FC Schalke 04 training session on August 28, 2018 in Gelsenkirchen, Germany. (Photo by TF-Images/Getty Images)

S04: Mascarell fällt weiter aus, Rudy eine Option für die Startelf

Am kommenden Sonntag um 18 Uhr beginnt die Partie Schalke 04 gegen Hertha BSC.

Die Voraussetzungen beider Mannschaften könnten unterschiedlicher kaum sein. Während Berlin mit einem Sieg im Rücken in die Veltins-Arena reist, will der FC Schalke 04 unbedingt einen misslungenen Auftakt vergessen.


Folgendes sagte Trainer Tedesco auf der Pressekonferenz zum Spiel:

6. Die Ausgangslage

Schalke muss gegen Berlin auf jeden Fall gewinnen um den Saisonstart noch erfolgreich zu gestalten. Die 1:2-Niederlage zum Auftakt gegen den VfL Wolfsburg war so definitiv nicht erwartet worden und soll zum Ausrutscher werden.

5. Der Gegner

Mit Berlin erwartet die Schalker gerade in der Offensive ein hartes Stück Arbeit. Die Verteidigung der Hauptstädter stand zuletzt felsenfest, das sieht auch Trainer Tedesco so: "[Berlin] ist eine Mannschaft, die durch die Dreierkette noch stabiler geworden ist als letztes Jahr", erklärt Tedesco und erwartet ein aufreibendes Spiel.

4. Die Kaderoptionen

Gegen Berlin hat Tedesco einige neue Optionen zu Verfügung, darunter auch Neuzugang Sebastian Rudy, der vor kurzem aus München kam: "Unser Kader ist in der Breite gut aufgestellt. Die Mischung und die Größe ist perfekt. Hamza Mendyl und Sebastian Rudy  gehören definitiv zu den möglichen Startelf-Kandidaten", schließt Tedesco einen möglichen Einsatz der beiden Neuzugänge von Beginn an nicht aus. 


Omar Mascarell dagegen wird noch nicht wieder mit von der Partie sein: "Er wird voraussichtlich nächste Woche wieder voll ins Mannschaftstraining einsteigen."

3. Der wichtigste Neuzugang

Auf der Pressekonferenz merkte man Tedesco an, dass er gern länger über seinen neuen Schützling gesprochen hätte. Der Trainer war voll des Lobes für den 28-Jährigen: "Sebastian Rudy hat eine beneidenswerte Ruhe am Ball. Er ist zudem ein ganz feiner Kerl. Wir sind sehr glücklich, dass er bei uns ist. Gewisse Offensivmuster müssen wir noch reinbekommen, aber diese Zeit nehmen wir uns mit ihm."

2. Das Sorgenkind

Johannes Geis, der mal die neue Mittelfeld-Hoffnung der Königsblauen war, wird vorerst bei der U23 mittrainieren. Tedesco kommentiert diesen Schritt folgendermaßen: "Die Entscheidung, Johannes bei der U23 spielen zu lassen, ist uns sehr schwer gefallen. Wir waren aber von Anfang an in dieser Personalie sehr kommunikativ und transparent."

1. Das Fazit

Abschließend verbreitet Tedesco noch Vorfreude auf die kommende Partie: "Wir freuen uns tierisch auf unser erstes Heimspiel. Mit Hertha BSC erwartet uns eine starke Mannschaft. Aber wir sind vorbereitet und haben richtig Lust auf das Spiel."