​Was sich im Laufe der Woche andeutete, ist jetzt endgültig Gewissheit: Juan Bernat wird den ​FC Bayern München in Richtung Paris Saint-Germain verlassen. Beim Scheichklub unterschreibt der Spanier einen Vertrag bis 2021. 


Nun ist es endgültig fix: Thomas Tuchel wird ab sofort einen weiteren Spieler in seinem Kader begrüßen dürfen. Juan Bernat zieht es von der Bundesliga in die Ligue 1 zu Paris Saint-Germain. Wie der neue Trainer der Pariser, Thomas Tuchel, auf einer Pressekonferenz am Freitagmorgen bestätigte, ​habe Bernat den obligatorischen Medizincheck bereits erfolgreich absolviert. 

Nun folgt also der Abgang aus der Bundesliga. Nach Informationen der BILD-Zeitung wird Paris rund 15 Millionen Euro an den FC Bayern überweisen um sich die Dienste Bernats zu sichern.

Der 25 Jahre alte Spanier fristete in München quasi seit seiner Ankunft im Jahr 2014 ein Reservisten-Dasein und schaffte es nicht sich gegen David Alaba auf der Position des Linksverteidigers durchzusetzen. 


Gemeinsam mit Bernat wird auch der Ex-Schalker Eric-Maxim Choupo-Moting demnächst seine Schuhe in Frankreich für den Scheichklub schnüren. Choupo-Moting, der in der Bundesliga sowohl für Mainz 05 als auch für Schalke 04 auf Tore-Jagd ging, wechselte vor einem Jahr ablösefrei aus Gelsenkirchen zu Stoke City in die Premier League. Nach nur einem Jahr und dem Abstieg in die zweite englische Liga ​folgt nun der Wechsel zu Paris Saint-Germain.