Steht PSG-Torhüter Kevin Trapp unmittelbar vor einer Rückkehr zu seinem Ex-Klub ​Eintracht Frankfurt? Wie diverse Medien - darunter auch die Frankfurter Rundschau - berichten, soll sich der 28-Jährige bereits in der Main-Metropole befinden.

Es wäre wohl die Rückholaktion des Sommers: Kevin Trapp soll noch im Rahmen dieser Transferperiode zur Frankfurter Eintracht zurückkehren. Hinter Routinier Gianluigi Buffon und Alphonse Areola ist der Nationalkeeper nur die dritte Wahl im Tor von Paris St. Germain. Ein Wechsel des 1,89 Meter hochgewachsenen Schlussmanns deutete sich bereits mehrfach an.

SV Werder Bremen v Eintracht Frankfurt - Bundesliga

Insgesamt drei Jahre hütete Kevin Trapp das Eintracht-Tor



​Am Mittwoch war Trapp noch mit einem Wechsel zu OGC Nizza in Verbindung gebracht worden – zum Abschluss kam es bislang allerdings nicht. Nun könnten tatsächlich die 'Adler' das Rennen machen: Den Abgang von Lukas Hradecky (nach Leverkusen) sollte Frederik Rönnow, der für 2,8 Millionen Euro aus Bröndby kam, auffangen. Allerdings klagte Frankfurts neue Nummer eins zuletzt über Knieprobleme – ist der Weg für Kevin Trapp frei?

Aktuell und noch bis Sommer 2020 steht der 28-Jährige noch bei PSG unter Vertrag. Ein mögliches Szenario wäre unterdessen eine Leihe des Keepers, der bereits von 2012 bis 2015 bei der Eintracht unter Vertrag stand und damals für 9,5 Millionen Euro in Richtung Frankreich wechselte. Ob sich der Transfer letztlich realisieren lässt, werden die nächsten Stunden zeigen – am Freitag um 18:00 Uhr schließt das Transferfenster…