Last-Minute-Deals: Diese Bundesliga-Wechsel könnten noch stattfinden

Die Uhr tickt! Nur noch wenige Stunden haben alle Bundesligisten Zeit, um personell noch einmal nachzulegen, denn morgen um Punkt 18:00 Uhr schließt das Transferfenster - und danach heißt es: nichts geht mehr. Während der VfB Stuttgart und RB Leipzig jeweils an einer Rückholaktion basteln, hat der VfL Wolfsburg ein junges Talent aus Frankreich ins Visier genommen.


Last-Minute-Deals: Diese 10 Bundesliga-Wechsel könnten noch stattfinden. 

1. Ademola Lookman - RB Leipzig

Landen die Sachsen bei Ademola Lookman eine Punktlandung? Der talentierte Offensivspieler, der im Rahmen der Vorsaison an RB Leipzig ausgeliehen war, gilt bereits seit geraumer Zeit als absoluter Wunschspieler von Trainer und Sportdirektor Ralf Rangnick. Die Ablösesumme, die der FC Everton für sein Juwel aufrief, war den Bullen bislang zu hoch. Mittlerweile scheinen aber beide Klubs auf einen gemeinsamen Nenner gekommen zu sein.

2. Maxwel Cornet - VfL Wolfsburg

Auch der VfL Wolfsburg will offenbar kurz vor Schließung des Transferfensters noch einmal tätig werden und sich die Dienste von Maxwel Cornet sichern. Wie der kicker berichtet, soll der Flügelstürmer von Olympique Lyon rund 17 Millionen Euro kosten und bei den 'Wölfen' einen Vertrag bis Sommer 2023 unterschreiben. 

3. Kevin Mbabu - Eintracht Frankfurt

Timothy Chandler wird der Frankfurter Eintracht monatelang fehlen. Der 28-Jährige fällt mit einem Knorpelschaden mindestens ein halbes Jahr aus und reißt eine Lücke auf der Position des Rechtsverteidigers auf. Diese könnte nach neuesten Medienberichten Kevin Mbabu schließen. Der Schweizer steht noch bis Mitte 2020 bei den Young Boys Bern unter Vertrag und soll die Eintracht rund neun Millionen kosten.

4. Papy Djilobodji - Hannover 96

Auf der Suche nach Verstärkung für die Defensive ist Hannover 96 beim AFC Sunderland fündig geworden. Wie die Bild schreibt, stehen die Niedersachsen unmittelbar vor der Verpflichtung von Papy Djilobodji. Der 29-Jährige, der im Rahmen der Saison 2014/15 für ein halbes Jahr an Werder Bremen ausgeliehen war, steht bei den 'Black Cats' noch bis Sommer 2020 unter Vertrag, spielt dort allerdings keine Rolle mehr.

5. Berkay Özcan - Hamburger SV

Aufgrund des Überangebotes im zentralen Mittelfeld könnte Berkay Özcan den VfB Stuttgart noch in dieser Transferperiode verlassen. Im Raum steht derweil eine Einjahresleihe in die zweite Liga zum Hamburger SV, der offenbar Interesse zeigen soll. Auch Bundesliga-Aufsteiger Nürnberg soll den Spieler vor einigen Wochen ins Visier genommen haben, zu einem Abschluss kam es aber nicht.

6. Shinji Kagawa - FC Sevilla

Ergreift Dortmunds Publikumsliebling Shinji Kagawa die Flucht nach Spanien? Der Japaner spielt unter Neu-Trainer Lucien Favre anscheinend keine Rolle mehr, gehörte gegen Greuther Fürth im DFB-Pokal und zum Bundesliga-Auftakt gegen Leipzig nicht einmal dem Kader an. Laut spanischen Medienberichten soll der FC Sevilla sein Interesse an dem Mittelfeldstrategen bekundet haben. BVB-Sportdirektor Michael Zorc erklärte indes, ihm liege kein konkretes Angebot vor.

7. Reiss Nelson - TSG Hoffenheim

Greift 1899 Hoffenheim noch einmal auf dem Transfermarkt zu? Wie englische Medien übereinstimmend berichten und TSG-Coach Julian Nagelsmann mittlerweile bestätigte, sind die Kraichgauer an Reiss Nelson interessiert. Der 18-jährige Offensiv-Allrounder soll zunächst seinen im Sommer 2019 auslaufenden Vertrag beim FC Arsenal langfristig verlängern und anschließend nach Hoffenheim ausgeliehen werden.

8. Juan Bernat - Paris St. Germain

Bayerns Juan Bernat steht unmittelbar vor einem Wechsel zu Paris St. Germain. Nachdem letzte Vertragsmodalitäten geklärt werden konnten, steht dieser Tage nur noch der obligatorische Medizincheck aus, der laut Sky-Informationen am Deadline Day über die Bühne gehen soll. Der Spanier, der die Münchener nach über vier Jahren verlässt, soll beim Scheich-Klub einen Dreijahresvertrag unterzeichnen.

9. Uffe Bech - Holstein Kiel

Nach drei Jahren neigt sich die Liaison zwischen Uffe Bech und Hannover 96 dem Ende entgegen. Wie die Bild berichtet, soll der Däne im Fokus von Zweitligist Holstein Kiel stehen und die Niedersachsen noch in diesem Sommer verlassen. 96-Manager Horst Heldt hatte bereits mehrfach betont, dass der 25-Jährige, der im Rahmen der Vorsaison an Greuther Fürth ausgeliehen war, keine Zukunft in Hannover hat.

10. Carlos Mané - VfB Stuttgart

Kehrt Carlos Mané zum VfB Stuttgart zurück? Wie portugiesische Medien berichten, planen die Schwaben, den Rechtsaußen erneut auszuleihen. Bei seinem aktuellen Klub Sporting Lissabon spielt der 24-Jährige nur eine Nebenrolle, der VfB wiederum sucht dieser Tage noch nach Verstärkung für den Flügel.