​Nachdem die Spatzen es zuletzt schon von den Dächern pfiffen, ist der Abschied von Laszlo Sepsi vom Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Nürnberg nun perfekt. Wie der rumänische Klub Universitatea Cluj mitteilte, wechselt der Außenverteidiger nach drei Jahren bei den "Franken" zurück in die Heimat. 


Nachdem zuletzt noch offen war, bei welchem Verein in Rumänien der 4-malige Nationalspieler unterschreiben würde, schließt sich der 31-Jährige nun also dem Zweitligisten Universitatea Cluj an. Nach drei mehr oder weniger glücklosen Jahren in ​Nürnberg, wo er nur selten überzeugen konnte, verlässt er die Franken nun nach Ablauf seines Vertrages ablösefrei in Richtung Heimat. 



Neben den "roten Mützen" aus Cluj waren zuletzt auch weitere Klubs aus Rumänien an Sepsi interessiert, der in seiner Karriere bereits viel Erfahrung sammeln konnte. Er spielte in seinem Heimatland unter anderem schon für ASA Tirgu Mures, CFR Cluj sowie Politehnica Timisoara. Mit Cluj lief er 2012 sogar in der Champions League auf. Bei seinem neuen Verein Universitatea Cluj unterschrieb der Linksverteidiger einen Vertrag über zwei Jahre bis Sommer 2020.